Bestellung, Lieferung, Telefon

Medinait + Paracetamol: WDR testet Versandapotheken APOTHEKE ADHOC, 10.01.2019 10:37 Uhr

Nicht so okay findet der Mediziner allerdings, dass nur zwei Versender vor der Kombination aus Wick Medinait und Paracetamol warnen. Bei Apo-Discounter können beide Präparate in einem Wechselwirkungscheck eingegeben werden. Wer selbst aktiv wird, wird auch gewarnt: „Es wurden schwerwiegende Wechselwirkungen gefunden.“ Mehr Informationen dazu gibt es aber nicht. Die Tester fühlen sich „ziemlich allein gelassen“. Eine Erläuterung konnte jedoch per Mail angefordert werden. DocMorris schneidet besser ab – der Versender gibt die Erklärung sofort und weist auf eine Überdosierung durch den gleichen Wirkstoff hin. Doc Esser findet das „richtig gut“. Auf schnelle Art und Weise gelange der Verbraucher zum Wechselwirkungungscheck, der alle benötigten Antworten liefere.

Den „Clou“ erleben die Tester, als fünf Packungen Paracetamol in den Warenkorb gelegt werden. Die Bestellmenge für eine Person wird automatisch auf drei herabgesetzt – bei allen zehn Versendern, „Bestellsperre wegen drohender Überdosierung“. Das Fazit: Das Pflichtprogramm an Aufklärung bei der Bestellung erfüllten alle Versandapotheken. Positiv sind vor allem Apo-Discounter, DocMorris, Eurapon, Europa Apotheek, Medpex und Sanicare aufgefallen.

Auf die Bestellung folgt die Lieferung. Wie steht es hier um die beigelegten Informationen? Die positive Nachricht zu Beginn: Alle Versender hatten die Ware innerhalb der versprochenen drei Werktage geliefert. Beigelegte Informationen sucht Doc Esser jedoch in einigen Sendungen vergebens. Eurapon beispielsweise liefert zwar Informationen per Mail, jedoch liegen dem Päckchen keine Hinweise bei. Medikamente-per-Klick liefert nur allgemeine Informationen, die sich nicht konkret auf die bestellten Präparate beziehen. Apo-Rot, Europa Apotheek und DocMorris zeigen, wie es geht. Den Bestellungen liegen umfassende Informationen bei – inklusive konkreter Warnungen zu den beiden bestellten Arzneimitteln. Das Fazit bei der Bewertung der Lieferung fällt „durchwachsen“ aus. Apo-Rot, DocMorris und Europa-Apotheek konnten überzeugen. Apo-Discounter, Apotal und Medikamente-per-Klick fielen eher durch fehlende Informationen und somit negativ auf.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Interview Dr. Peter Schreiner und Antonios Vonofakos

Pro AvO: Eine Plattform kann doch jeder»

APOSCOPE-Digitalisierungsstudie

Bestellplattformen: Noweda-Zukunftspakt liegt vorn»

Mittelohrentzündung

Otofren: „Otovowen“ als Tablette»
Politik

Brandenburg

Kammer und Verband schreiben Brandbrief an ABDA»

Kein Rx-Boni-Verbot

Boni-Deckel: Revival für SPD-Vorschlag»

Westfalen-Lippe

Erste Online-Kammerwahl: Attacke auf ABDA»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»

Polypharmazie

„Viele wissen nicht, wofür sie was nehmen“»

Medizinalhanf

Drogenbeauftragte: Lobbyisten reden Patienten Cannabis ein»
Panorama

Dumm gelaufen

Einbrecher vergisst Einkaufstüten – und kommt zurück»

Parasiten

Erste Borreliose-Fälle in Thüringen»

Digitalisierung

Marketing in sozialen Medien: Ballett tanzen im Minenfeld»
Apothekenpraxis

Frühjahrsbevorratung verspätet sich

Cetirizin Hexal kommt später»

Zusatzempfehlungen

Apotheker coacht Kollegen: „Irgendwann platzt der Knoten“»

LABOR-Debatte

„Haben Sie noch eine Probe für mich?“»
PTA Live

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»

Schweinfurt

PTA-Schule: „Wir haben uns hoffentlich endgültig erholt“»

Neues auf YouTube

Alchemilla und die Lifehacks»
Erkältungs-Tipps

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»

Hausmittel

Fünf Tipps zum richtigen Gurgeln»