Pharma-Marketing

VISION.A Awards 2016: Das sind die Favoriten APOTHEKE ADHOC, 02.03.2016 09:13 Uhr

Berlin - Kampagnen, Werbung, Businesslösungen: Am 16. März werden in Berlin erstmals die VISION.A Awards für besondere digitale Konzepte im Apotheken- und Pharmamarkt verliehen. Rund zwei Dutzend Unternehmen und Marken haben es mit ihren Einreichungen auf die sogenannte Shortlist geschafft. Eine siebenköpfige Jury kürt die Gewinner. Die Preisverleihung und die anschließende „Party der Visionäre“ mit rund 250 Gästen findet am Abend der Digitalkonferenz VISION.A von APOTHEKE ADHOC statt.

Rund 50 Unternehmen und Agenturen haben sich mit herausragenden Konzepten an den VISION.A Awards beteiligt. Die Preise werden ab 19 Uhr im Anschluss an die Digitalkonferenz VISION.A im Cafe Moskau verliehen. Insgesamt werden fünf Gewinner sowie zehn Zweit- und Drittplatzierte prämiert.

Die fünf Kategorien: AD.Vision Award (für herausragendes Advertising), BIZ.Vision Award (für wegweisende Business-Lösungen), COM.Vision Award (für wirksame Kommunikationsstrategien), DIGI.Vision Award (für disruptive Digital-Lösungen) und der CSR.Vision Award (für nachhaltige Corporate Social Responsibility Initiativen).

Thomas Bellartz, geschäftsführender Gesellschafter von APOTHEKE ADHOC, ist davon überzeugt, dass die Zeit für einen eigenen Digital-Award in der Pharma- und Apothekenbranche gekommen ist. „Es gibt viele Unternehmen, die Vorreiter sind und die digitalen Herausforderungen eher als Chance denn als Hürde begreifen und keine Scheu vor dem Neuen haben. Die digitale Aufholjagd in unserer Branche hat begonnen. Es ist an der Zeit, diejenigen zu feiern, die mit ihren Ideen und Konzepten auf diesen Trend einzahlen.“

APOTHEKE ADHOC Debatte