Apotheke schon aufgegeben

Unerwartete Rettung: Kunden lassen Apotheker nicht schließen Cynthia Möthrath, 24.01.2020 14:17 Uhr

Berlin - Die zunehmenden Apothekenschließungen bereiten vielen Inhabern Sorge. Dass es jedoch auch positive Entwicklungen gibt, beweist Apotheker Dirk Schürmann: Seine Apotheke an der Kirche im Warsteiner Stadtteil Suttrop war 2016 so gut wie geschlossen – heute sind die Türen der Landapotheke jedoch weiterhin geöffnet. Die positive Wende hat Schürmann vor allem den Suttropern und seinem Sohn zu verdanken.

Es ist Sommer 2016, Schürmanns Geschichte deckt sich zunächst mit der vieler anderer Apothekenschließungen: Alles beginnt im Juni mit dem Ende der ortsansässigen Gemeinschaftspraxis im 3500-Seelen-Ort Suttrop, weil sich kein Nachfolger finden lässt. Für Schürmann war damals schnell klar: „Ohne die Praxis geht es nicht weiter.“ Denn wenn die Kunden nun zu den nächstgelegenen Arztpraxen fahren müssten, würden sie ihre Rezepte wahrscheinlich in den dortigen Apotheken einlösen.

Der Mietvertrag der Apotheke lief nur noch drei Monate. „Die wollte ich dann natürlich noch durchziehen“, meint Schürmann. Bis Ende August musste der Inhaber sich schließlich entscheiden, ob er die Apotheke weiterführen will oder nicht: Der Entschluss war klar – Ende September sollten die Türen geschlossen werden. Schließlich wurden die Apothekerkammer über die Schließung informiert und allen Mitarbeitern gekündigt. „Da war definitiv Ende für mich“, erklärt Schürmann. „Ich hatte damit abgeschlossen.“ Zum Glück besitzt Schürmann neben der Apotheke an der Kirche noch zwei weitere Apotheken im Umkreis, die ihn absichern.

Doch während der dreimonatigen Übergangsphase machte Schürmann eine unerwartete Beobachtung: Obwohl die Arztpraxis nicht mehr bestand, veränderte sich kaum etwas am Betrieb in der Apotheke. „Und das trotz Sommerloch“, meint der Apotheker. Die Bewohner kamen weiter mit den Rezepten aus den anderen Arztpraxen. „Damit haben sie unbewusst dazu beigetragen, dass die Apotheke geblieben ist“, erklärt er. Denn publik gemacht hatte er die schon geplante Schließung noch nicht: „Ich wollte ja sehen, wie es läuft, ohne dass jemand etwas weiß.“ Schürmann ist überzeugt: Hätte er vom Ende erzählt, wäre die Kundschaft vermutlich weggeblieben und die Apotheke heute geschlossen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

WIR GEGEN CORONA

Apothekerkammer im Corona-Modus»

„Wie ein Manufakturbetrieb“

550 Liter Desinfektionsmittel am Tag»

Belgien

Katze mit Corona infiziert»
Markt

Corona-Schutz

Trotz Plexiglas: Kunden sollen Mundschutz tragen»

Fabian Kaske im Podcast

OTC-Versand explodiert – Corona verschiebt Marktanteile»

180 Millionen Franken

eRezept und Corona-Boom: Zur Rose sammelt Geld ein»
Politik

Mehrkosten werden 1:1 übernommen

Pflegedienste: Kassen geben Komplettgarantie»

Unzureichende Finanzzusagen

Klinikchefs schreiben Brandbrief»

Corona-Krise

Altmaier verteidigt Hilfsprogramm»
Internationales

FDA-Zulassung für Abbott

USA erlaubt Corona-Schnelltest»

Verlauf von Sars-CoV-2

Nach Lockerungen: Zweite Welle in China?»

Österreich

Ermittlung wegen Covid-19-Ausbreitung in Ischgl»
Pharmazie

Verbreitung von Sars-CoV-2

Feinstaub als Virus-Katapult?»

Zulassungsempfehlungen in der EU

Novartis: Erfolg bei Zolgensma und Cosentyx»

Durchseuchung mit Sars-CoV-2

Studie soll Herdenimmunität ermitteln»
Panorama

Risiken und Engpässe

Corona-Medikamente: WHO warnt vor Experimenten»
Virologe: Corona-Tests könnten deutlich ausgeweitet werden»

WIR GEGEN CORONA

Videogrüße aus der Krise»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Jetzt in Ihrer Apotheke: 4-lagige Sonderausgabe»

Lieferungen werden beschlagnahmt

Schutzkleidung: Apotheken im Stich gelassen»

Corona-Krise

Kurzarbeit: Was heißt das?»
PTA Live

Mindestabstand einhalten!

Statt Kittel: PTA trägt T-Shirt mit Warnhinweis»

Herstellanweisungen via Homeoffice

Corona fordert die Rezeptur-PTA»

In Hessen heißt es zu Hause lernen

PKA- und PTA-Schüler gehen ins Home-Office»
Erkältungs-Tipps

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»

Ohne Schmuck für mindestens 30 Sekunden

Infektionsprävention: Handhygiene»

Influenza vs. Erkältung

Grippeschutzimpfung: Einfluss auf Erkältungen?»
Magen-Darm & Co.

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»

Parasitenbefall

Würmer: Harmlos aber unangenehm»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»