Kritik an Intimwaschlotionen

Kade/Sebamed: Öko-Test liegt falsch

, Uhr

Das Sebamed-Produkt wurde immerhin noch mit „ausreichend“ bewertet. Kritik gab es am Parfümöl, an PEG-Verbindungen sowie an der Faltschachtel und dem Primärbehältnis aus nicht recyceltem Kunststoff. Der Hersteller weist entsprechend darauf hin, dass die Bewertungen von Öko-Test auf der Grundlage redaktionseigener Kriterien beruhe.

Was das enthaltene Parfümöl angeht, so habe man sich bei der Produktentwicklung der Herausforderung gestellt, „auch hautempfindlichen Anwendern den Vorteil eines angenehmen Dufterlebnisses bei sehr guter Verträglichkeit zu bieten“. So habe man auf bekannte Allergene verzichtet und eine Zertifizierung durch das Europäische Zentrum für Allergieforschung (Ecarf) vornehmen lassen. „Die besondere Verträglichkeit unseres Produktes wird auch durch die Tatsache bestätigt, dass wir keine nachgewiesene Allergie auf ein Parfümöl seit vielen Jahren haben.“

PEG-Verbindungen würden in arzneilichen Topika und Kosmetika nach dem aktuellen Stand der Forschung als sicher bewertet. „Der kritisierte Inhaltsstoff Sodium Laureth Sulfate ist laut Sicherheitsdatenblatt des Lieferanten nach OECD biologisch leicht abbaubar.“

Die Faltschachtel sieht Sebapharma als Möglichkeit, gegenüber dem Verbraucher Informationen zur Produktleistung und Anwendung zu kommunizieren. „Wir arbeiten zurzeit schon an Produkten ohne Faltschachtel-Einsatz und haben bereits ein QR-Code Modell entwickelt, das weltweit zum Einsatz kommen wird, sodass wir dadurch generell auf Beipackzettel verzichten können.“ Der Einsatz von recyceltem Kunststoff verbietet sich laut Hersteller: „Post-Consumer-Rezyklate aus dem gelben Sack sind mit unterschiedlichen Stoffen verunreinigte Rezyklate. Deshalb kann eine Sicherheitsbewertung für Rezyklate speziell im Anwendungsbereich Kosmetik nicht durchgeführt werden.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Gericht sieht Irreführung
Salus: Täuschend echtes Bio-Siegel »
Neue Marketingleiterin
Erst Nivea, jetzt Eucerin »
Bitterstern-Creme von Laetitia
Soldan vertreibt Kosmetik »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Keine Retaxationen und maximale Transparenz
Fahrplan beschlossen: 30.000 E-Rezepte bis Ende März»
Ärzte drohen mit Ausstieg aus Gematik
E-Rezept: KBV rechnet mit Spahn ab»
Gericht sieht Irreführung
Salus: Täuschend echtes Bio-Siegel»
„Zack + da“ ist online
AEP startet Apotheken-Plattform»
Dekra stellte Mängel fest
Masken-Rückruf war begründet»