Personalmangel

Im Kreis Gütersloh fehlt ein Amtsapotheker Silvia Meixner, 04.02.2019 14:18 Uhr

„Die Stellenbeschreibung wurde bereits verfasst, nun muss sie durch den Hauptausschuss der Stadt Bielefeld“, erläutert der Amtsapotheker, „danach wird die Stelle ausgeschrieben. Es wäre schön, wenn bis zum 1. Juli eine Entscheidung fiele.“ Der neue Kollege muss eingearbeitet werden, durchläuft erst eine Verwaltungsausbildung und läuft dann eine Zeitlang mit den beiden Amtsapothekern mit, um Erfahrung vor Ort zu sammeln.

Buhrmann ist seit 1990 als Amtsapotheker im Einsatz und sagt: „Es ist eine interessante Tätigkeit, die sehr vielseitig ist.“ Seit 1982 ist die Stadt Bielefeld für die Apothekenaufsicht Bielefelds und der sechs Kreise in OWL (Minden-Lübbecke, Herford, Höxter, Paderborn und Lippe) zuständig. Damals reichte ein Apotheker aus, aber die Zeiten haben sich geändert: „Damals waren die Kontrollen nicht so aufwendig wie heute“, erklärt Buhrmann. Zudem wurden die Inspektionszyklen von drei auf zwei Jahre geändert. „Das ist eine deutliche Erhöhung der Inspektionstätigkeit, die wir mit dem derzeitigen Personal nicht abwickeln können.“

Auch das Thema Zytostatika-Überwachung ist von wachsender Bedeutung. Derzeit sind im Kreis Gütersloh zwei Apotheken betroffen, die Krankenhausapotheken im Klinikum und im St. Elisabeth Hospital. Anfragen des Zolls gehören ebenfalls zum Aufgabengebiet der Amtsapotheker. „Wir haben 400 Anfragen pro Jahr für die Privateinfuhr von Medikamenten“, sagt Buhrmann. Zusätzlich überprüfen die Amtsapotheker die Verblisterung von Medikamenten, kontrollieren Lagerung und Dokumentation von Arzneimitteln in Heimen und Ärzte, die Patienten Methadon als Drogenersatz verabreichen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»

Verbrauchermagazine

Marktcheck checkt Iberogast»
Politik

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»

Gabelmann: „Eiertanz ist schiefgegangen“

Lobbyismus beim VOASG: BMG gibt nur widerwillig Auskunft»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Ausschuss-Tagung

WHO-Experten prüfen Fortschritte im Kampf gegen Ebola»

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»
Apothekenpraxis

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»

Lieferengpässe

BPI: Natürlich sind die Kassen schuld»

vdek-Analyse

Kassen: Welcher Lieferengpass?»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »