Hecken: Homöopathie ist ein evidenzfreier Schrebergarten

, Uhr

Wenn man Homöopathie positiv sehen will, kann man sagen, sie wirkt wie ein Placebo, so der wohl prominenteste Kritiker der alternativen Heilmethode, Edzard Ernst – der jahrelang selbst an die Wirkung glaubte. „Nur ein Placebo oder ein Homöopathikum zu verabreichen, bedeutet den Patienten um etwas Wesentliches zu betrügen.“

Warum aber protegieren Ärztekammern die Homöopathie, wenn es keine Wirksamkeitsbelege gibt? „Das war der ausdrückliche Wille des Bundestages, dass sich sämtliche homöopathischen Präparate keinerlei Nutzennachweisen stellen müssen. Das heißt, da hat der Gesetzgeber letztendlich dafür gesorgt, dass Homöopathie herausgehoben behandelt wird, in einer Art und Weise, die sie eigentlich niemandem erklären können“, sagt Günther Jonitz, Präsident der Berliner Ärztekammer.

Seit 1978 dürfen nach dem Arzneimittelgesetz homöopathische Arzneimittel nur in der Apotheke verkauft werden. ABDA-Präsident Friedemann Schmidt erklärt, warum. Die Apothekenpflicht unterliege vielen Facetten – zum einen die Wirksamkeit (was nicht das Ausschlaggebende sei), zum anderen das Risiko, das mit der Anwendung des Präparates verbunden sei. Bei Homöopathika sei der entscheidende Punkt, der für die Apothekenpflicht spricht, „dass möglicherweise wichtige lebensrettende Therapien unterlassen werden“.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt »
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke »
Weiteres
Orientierungsdebatte im Bundestag
Union will Impfregister»
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt»
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet»
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt»
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»