Übernahme in Owschlag

Die „Neue“ ist ein bekanntes Gesicht APOTHEKE ADHOC, 10.02.2019 07:59 Uhr

Mit Jahresbeginn hat der seit über 30 Jahre amtierende Apotheker die Geschäfte an seine Nachfolgerin übergeben. In den vergangenen Monaten hat sie parallel zur Einarbeitung ihr Leben mit zwei Kleinkindern von Hamburg nach Owschlag verlegt. „Ich möchte meinen Kindern eine genauso schöne Kindheit ermöglichen wie ich sie hatte.“ Mit allem, was zum Landleben dazugehört. Von der Kita-Versorgung war sie angenehm überrascht: „Wir haben uns sehr früh um die Kindergartenplätze gekümmert, die örtliche Krippe ist von sieben bis 17 Uhr geöffnet, es gibt ein sehr gutes Kinderbetreuungsangebot.“

Die Owschlager wurden sanft an die neue Apothekerin gewöhnt. Und bei vielen Kunden gab es eine Überraschung: „Ich habe viele Schulkameraden getroffen, die ich seit zehn, 15 Jahren nicht mehr gesehen hatte.“ So führt die Offizin Menschen zusammen. An das Gefühl „plötzlich Chefin“ zu sein, muss sich die 33-Jährige erst gewöhnen. Sie hat das gesamte Team ihres Vorgängers übernommen. „Alle haben mich super unterstützt und die Einarbeitung ist mir leicht gefallen.“

Während viele Apotheker jammern, einige schließen müssen und junge Pharmazeuten gleich gar nicht an eine eigene Apotheke denken, ist Ostermeyer positiv eingestellt. „Natürlich sehe ich die aktuelle politische Situation nicht ganz unkritisch, mache mir Gedanken, wie es weitergeht. Aber eine Landapotheke bietet gegenüber einer Stadtapotheke Vorteile, zum Beispiel ist die Hausarztpraxis direkt nebenan, die Zusammenarbeit ist freundschaftlich. Die Vorort-Apotheke wird immer ihre Daseinsberechtigung haben.“ Natürlich bestellten auch Owschlager schon mal im Internet. Aber grundsätzlich gehe sie gern in die Apotheke. Vor Ort. Zur Neuen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Nahrungsergänzungsmittel

Calcium mit D3 als Direktgranulat»

OTC-Hersteller

Bouvain: Von Sanofi zu Klosterfrau»

Packungsrelaunch

Facelift für Grippostad, Ampel für Neuroderm»
Politik

Schadenersatzprozess

Klage gegen Apothekerkammer: DocMorris muss warten»

„Rahmenvertrag missachtet“

Kammer: DocMorris ist keine Apotheke»

EU-Verordnung

Neue Regeln für bilanzierte Diäten»
Internationales

700 Betriebe machen dicht

Securpharm: Apotheken in Bulgarien streiken»

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»
Pharmazie

Boxed-Warning und Indikationseinschränkung

Erhöhtes Todesrisiko für Febuxostat»

Schönheit zum Trinken

Elasten: Und das Kollagen wirkt doch»

Dosisreduktion

Colchicum: Maximal 6 mg pro Gichtanfall»
Panorama

Pharmaziestudium

Erstis: „Völlig umsonst ein 250-Seiten-Buch auswendig gelernt!“»

Kriminaliät

Brutaler Apothekenüberfall: Täter sind 15 und 16 Jahre»

Potsdam

Fluchtgefahr: Apothekenräuber will aus dem Gefängnis»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Auge um Auge, Zahn um Zahn»

Bis nachts um halb eins in der Rezeptur

PTA krank: Apotheker vor dem Nervenzusammenbruch»

Gallery of Inspiration

Zukunft testen bei VISION.A»
PTA Live

Vorübergehend nicht erreichbar

Netzausfall: Apotheke ohne Telefon und Internet »

PTA-Ausbildung

Kapsel-Premiere: 25 Prozent Abweichung mit Ibu»

Stellengesuch

„Wanted: dead or alive“»
Erkältungs-Tipps

Wahrheit oder Lüge

Erkältungsmythen: Was ist dran?»

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»