„Das interessiert Sie gar nicht, warum ich das kaufen will!”

, Uhr

Auf einmal stieg das Vertrauensbarometer, die Kundin fühlte sich gut aufgehoben und fing auch an zu lächeln. Keine Spur mehr von der Frau, die zu Beginn des Gesprächs gemeckert hatte. Wir redeten sogar noch weiter über Abführmittel. Sie betreue seit Jahren ihre Oma und kaufe auch die Arzneimittel für sie immer ein. „Meine Eltern sind beruflich sehr eingebunden, ich habe mehr Zeit. Ich mache das gerne”, sagte sie. „Ist Dulcolax denn besser als Lactulose?”, wollte die Dame dann noch wissen. Es seien ja zwei verschiedene Wirkstoffe.

Ich erklärte ihr, dass die konventionellen Laxanzien, zu denen Dulcolax (Bisacodyl) gehört, Mittel der ersten Wahl sind bei chronischer Obstipation. „Aber auch Lactulose ist gut wirksam. Ärzte wechseln beispielsweise die Wirkklasse, wenn ihr Patient auf ein Abführmittel nur unzureichend anspricht oder es nicht verträgt.” Sie schaute mich interessiert an. „Beide Wirkstoffe können unter ärztlicher Aufsicht unbegrenzt angewendet werden. Hintergrund ist, dass beispielsweise Dulcolax zusammen mit Wasser- oder Cortison-Tabletten oder herzstärkenden Mitteln das Risiko von Elektrolytverschiebungen erhöhen kann. Deshalb habe ich Ihnen auch am Anfang des Gesprächs gesagt: ,Wenn der Arzt das empfiehlt’. Denn bei langfristigem Gebrauch sollten bestimmte Laborwerte überwacht werden.”

Wie war doch nochmal? Negative Bemerkungen oder Reklamationen sollte man als Chance sehen. Ich glaube, in meinem Fall war es wirklich so, dass sich das Blatt gewendet hat. Ja, es ist nicht immer so, aber einen Versuch ist es wert. Ich denke, dass ich die Frau als Kundin gewinnen konnte. Vielleicht wird aus ihr eine Stammkundin? Wer weiß das denn schon. Jetzt möchte ich was Warmes trinken. Was kann mir die Teebox denn so bieten? Oh, „Energie-Tee” hört sich doch gut an.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
US-Staatsanwälte schreiben an Zuckerberg
Facebooks Umgang mit Impfgegnern»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»