Brennpunkt Auto: So werden Arzneimittel sicher transportiert

, Uhr

Bei längeren Strecken – beispielsweise auf dem Weg in den Urlaub – sollte die Kühlbox bei einer Rast außerdem nicht im Auto bleiben, sondern mitgenommen werden. Denn ohne Klimaanlage kommt es im PKW schnell zu Temperaturen von bis zu 70 Grad Celsius – vor allem, wenn der Wagen in der prallen Sonne steht. Diese sind undbedingt zu vermeiden.

Schmelzen, Phasentrennung & Wirkverlust

Für die verschiedenen Darreichungsformen bergen die hohen Temperaturen verschiedene Risiken: Zäpfchen können beispielsweise schmelzen. Einmal geschmolzen sollten sie nicht mehr verwendet werden – auch, wenn sie später wieder fest werden. Bei Cremes kann es zu einer Phasentrennung kommen. Bei Tabletten und Kapseln kann sich die Oberfläche durch Wärme und Feuchtigkeit verändern und aufquellen. Eine optimale Wirkstoffabgabe ist dann nicht mehr gesichert. Doch nicht immer sind die Schäden direkt sichtbar: Denn besonders kritisch sind auch zu heiß gewordene Asthmasprays. „Die Sprühbehälter können sich sehr stark aufheizen und es ist hinterher nicht mehr gewährleistet, ob noch die richtige Menge Wirkstoff abgegeben wird, wenn man inhaliert“, erklärt Habighorst-Klemm.

Bei Pflastern kann sich unter Wärmezufuhr die Klebemasse verändern, was sich ungünstig auf die Klebeeigenschaften auswirken kann. Bei wirkstoffhaltigen Pflastern besteht zudem die Gefahr einer Veränderung der Freisetzungsrate: Durch Wärmeeinwirkung kann es dazu kommen, dass der Wirkstoff schneller als vorgesehen freigesetzt (dose dumping) und über die Haut aufgenommen wird. Folglich ist eine Überdosierung möglich. Bei opioidhaltigen Pflastern kann das sogar lebensbedrohlich sein.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr zum Thema

Von Rotklee bis Hormonersatztherapie
Fresh-Up: Wechseljahre »

Mehr aus Ressort

Chefin sammelt Papiertüten
Apotheken-Sticker statt Rewe und Zara »
Frisch gebackene Inhaberin
50. Jubiläum im ersten Jahr »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»