Klinikmitarbeiter: Covid-19 und auf Station

, Uhr

„Superspreader“

Das wohl bisher bekannteste Beispiel der „Superspreader“ (Superverbreiter) ist der chinesische Nierenfacharzt Liu Jianlun. Er war selbst mit Sars-CoV-2 infiziert. Durch seine Arbeit in der Praxis und dem Aufenthalt in einem Hotel in Hongkong mit anschließender Familienfeier infizierte er zahlreiche Menschen. Analysen konnten zeigen, dass der Arzt mit 4000 Infektionen in Zusammenhang gebracht werden konnte, Wissenschaftler gehen davon aus, dass über 500 an Covid-19 Verstorbene auf Jianlun zurückzuführen sind.

Kein Besuch mehr in Kliniken

Die meisten Krankenhäuser haben die Besuchszeiten stark gekürzt, oder ganz gestrichen. Auch Patienten, die zur stationären Aufnahme kommen, sollen nicht begleitet werden. Die Krankenhäuser möchten durch diese Maßnahmen die Ausbreitung des Virus einschränken. Berlin soll nach Aussagen der Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) sogar ein eigenes Krankenhaus für Covid-19-Patienten bekommen. Es soll auf dem Gelände der Messe Berlin Platz für bis zu 1000 Patienten bieten und in Zusammenarbeit mit der Bundeswehr entstehen.

Geburten ohne Väter

Auch in Bonn werden die Sicherheitsmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ausgeweitet. Wegen der Coronakrise dürfen in der Bonner Uniklinik Väter bei Geburten nicht mehr in den Kreißsaal. Die Klinik habe sich schweren Herzens zu diesem Schritt entschlossen, um das Infektionsrisiko für Patientinnen und Mitarbeiterinnen möglichst gering zu halten, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. „Das bedeutet leider, dass werdende Väter ihre schwangeren Frauen weder vor, während noch nach der Geburt begleiten oder besuchen dürfen.“ In der Klinik gibt es im Schnitt fünf Geburten pro Tag. Zuerst hatte der Bonner General-Anzeiger berichtet.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender »
RKI meldet 135.461 Corona-Neuinfektionen
Inzidenz von 497 auf 773 in einer Woche »
Weiteres
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender»
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»