Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede? APOTHEKE ADHOC, 25.03.2020 18:30 Uhr

Im NRF sind vier Herstellungsanweisungen zu Cannabisblüten festgehalten. Neben Cannabisblüten zur Teezubereitung (NRF 22.11.) und Cannabisblüten zur Inhalation nach Verdampfung (NRF 22.12.) existieren zwei weitere Vorschriften für die jeweiligeAbpackung in Einzeldosen: Cannabisblüten in Einzeldosen zu 0,25 g / 0,5 g / 0,75 g zur Teezubereitung (NRF 22.15.) und Cannabisblüten in Einzeldosen zur Inhalation nach Verdampfung (NRF 22.13.).

Vollspektrum-Cannabisextrakte

Im Gegensatz zu den Blüten der Pflanze, die mittels eines Verdampfers inhaliert werden müssen, sind Vollspektrum-Cannabisextrakte, zum Beispiel von Tilray, für die orale Anwendung gedacht. Es handelt sich um Tropfen zum Einnehmen, die ein Rezepturarzneimittel darstellen. Im Vergleich zu inhalierten Cannabisblüten setzt die Wirkung bei oral eingenommenen Cannabisextrakten langsamer ein und hält länger an. Die Wirkung tritt meist nach ungefähr 60 bis 90 Minuten nach der Einnahme ein und hält bis zu zehn Stunden an. Die Wirkdauer hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, beispielsweise von der Art und Menge der Nahrung im Magen zum Zeitpunkt der Einnahme.

Einnahme und Dosierung

Die öligen Lösungen werden zur oralen Einnahme auf einen Löffel gegeben. Um Verluste zu vermeiden, können die Extrakte auch direkt in den Mund getropft werden. Die Dosisfindung kann einige Zeit in Anspruch nehmen, sodass der Patient zu Beginn der Therapie praktisch ausprobieren muss, bei welcher Dosierung er die optimale Wirkung erfährt. Darüber hinaus kann es bei der Einnahme von Cannabisextrakten zu Nebenwirkungen kommen. Je höher die Dosierung, desto stärker können die Nebenwirkungen ausfallen.

Während CBD von den meisten Patienten gut vertragen wird, hängt die Toleranz gegenüber THC von individuellen genetischen Variationen in metabolischen Enzymen gegenüber dem Medikament ab. Deshalb sollten die Titrationspläne schriftlich festgehalten werden – die Dosierung kann nach und nach gesteigert werden. Als Standard wird eine Initialdosis von 2,5 mg THC pro Tag bei Patienten über 18 und unter 70 Jahren angesehen. Die Dosissteigerung sollte abends stattfinden, um eventuell auftretende Nebenwirkungen im Schlaf zu erfahren.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

„Dringende Empfehlung“

Krisenstab: Apotheken sollen Morphin für Covid-19-Patienten bevorraten»

Infektionsschutz

Mitarbeiter infiziert: Apotheke darf geöffnet bleiben»

Klage in der Not

DIY-Masken: Das Wort „Schutz“ muss weg»
Markt

Corona-Generalversammlung

Zur Rose sperrt Aktionäre aus»

Tennisturnier

Noventi Open 2020 abgesagt»

Lieferengpässe nehmen zu

Importeure beklagen steigende Preise»
Politik

Folgerezepte, Hilfsmittel und Überweisungen

Wegen Corona: Keine Versichertenkarte im neuen Quartal»

Dekontamination mit Hitze

Bundesregierung: Atemmasken künftig dreimal verwenden»

Positionspapier zur Corona-Pandemie

BAH schlägt Alarm: Sorge um Arzneimittelversorgung»
Internationales

Wegen NDMA-Verunreinigung

USA: Ranitidin muss komplett zurück»

Streit um Schutzmaßnahmen

Amazon und Corona: Verstoß gegen Menschenrechte?»

Drastische Corona-Maßnahme

Mundschutzpflicht: Apotheke schließt nach Shitstorm»
Pharmazie

Pirfenidon schädigt Leber

Esbriet: Medikamenteninduzierte Leberschäden möglich»

Fluorchinolone – keine Oralia mehr

Hexal ruft Ofloxacin Tabletten zurück»

Ausbreitung von Sars-CoV-2

Haustiere sind kein wesentlicher Risikofaktor»
Panorama

Coronakrise

WHO prüft nun Wirksamkeit von Mundschutz»

Randnotiz

Misslungener Radio-Gag: Apotheken-Maske für 200 Euro»

Initiative „Deutschland gegen Corona“

DocMorris & Co. für Kampagne #allefüralle»
Apothekenpraxis

Corona-Maßnahmen

Schichtbetrieb: Apotheker muss sich von Frau und Kindern trennen»

Sachsen

Apothekerverband will keine Corona-Tests»

Apothekerin näht fürs Team

Eigenproduktion: Atemmasken mit Apothekenlogo»
PTA Live

Corona-Folgen

Adexa: Corona-Zuschlag für Apotheken-Teams»

Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat»

USA

PTA stirbt an Corona-Infektion»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»