Versandapotheken

Zur Rose: Wachstum ist teuer Patrick Hollstein, 18.10.2018 13:56 Uhr

An der Börse dürfte diese Sichtweise überzeugen: Mit 429 Millionen Euro hat DocMorris nach neun Monaten bereits den Jahresumsatz des vergangenen Jahres knapp erreicht. Die halbe Milliarde dürfte locker drin sein, was der gesamten Gruppe helfen könnte, die Marke von einer Milliarde Schweizer Franken zu nehmen.

Für bis zu 170 Millionen Euro übernimmt Zur Rose gerade Medpex, die Nummer 3 am Markt. Zuvor hatten die Schweizer das Versandgeschäft von Apo-Rot mit Sitz in Hamburg gekauft; ab November sollen die Pakete nicht mehr von Hamburg, sondern von Heerlen aus verschickt werden. Davor ging für 18 Millionen Euro die ehemalige Schlecker-Tochter Vitalsana an Zur Rose; bei einem Umsatz von 30 Millionen Euro im Jahr 2016 ergibt sich damit ein Multiple von 0,61. Für Eurapon zahlte Zur Rose sogar 47 Millionen Euro, das sind fast 90 Prozent des Umsatzes von 52 Millionen Euro im Jahr 2016.

Vor der jüngsten Übernahme hatte Zur Rose die Kriegskasse gefüllt: 115 Millionen Franken wurden über eine Anleihe mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einem Zinssatz von 2,5 Prozent eingesammelt, den Rest soll jetzt eine Kapitalerhöhung bringen. Nun ist der Konkurrent Shop-Apotheke am Zug: Über eine Wandelanleihe hatte der börsennotierte Versender aus dem niederländischen Venlo 100 Millionen Euro eingesammelt, um einen Zukauf in Deutschland stemmen zu können. Seit der Übernahme von Nu3 und einem Mailing seitens der mittlerweile vom Netz gegangenen EU-Versandapotheke hat es jedoch keinen Zukauf mehr gegeben – und allmählich gehen die Kandidaten aus. Die nächstgrößeren Versender sind Medikamente-per-Klick, Apotal und Apo-Discounter.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

111 Niederlassungen

Pharmagroßhandel in Deutschland»

Alliance/Gehe-Deal

Noweda: Unruhige Zeiten für viele Apotheken»

Digitalisierung

Noventi rechnet erstes eRezept ab»
Politik

GKV-Beiträge

GroKo entlastet Betriebsrentner»

Neue SPD-Spitze bei Merkel

Spahn warnt vor Selbstbeschäftigung»

Initiative im Bundesrat

Lieferengpässe: Bätzing-Lichtenthäler plant Vorstoß»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Neues in der Akut- und Zusatztherapie

DesiJect-Fertigspritze und Zonisol-Suspension»

Schmerztherapie

Neue Leitlinie für Langzeitanwendung von Opioiden»

Empfehlung bleibt bei Ü18

Phytohersteller scheitern mit Tormentill-Vorstoß»
Panorama

Studie der DAK

Jedes 4. Schulkind mit psychischen Problemen»

Apothekenteams berichten

So oft können sich Patienten die Zuzahlung nicht leisten»

Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche

Geldstrafe für Gießener Ärztin»
Apothekenpraxis

Großhandel

Alliance/Gehe: 42 Niederlassungen auf dem Prüfstand»

Apothekennachfolge

„Kleine Buden sind unverkäuflich“»

Drittes Quartal 2019

Notdienstpauschale beträgt 280,09 Euro»
PTA Live

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»