Corona plus Influenza

Vollgas ins Impfstoff-Dilemma?

, Uhr

Ein koordiniertes Vorgehen wäre auch für die Hersteller wichtig. Denn statt 15 bis 20 Millionen Impfdosen müssten bei einer Ausweitung deutlich mehr produziert werden. Zwar steht neben den Klassikern Vaxigrip Tetra (Sanofi), Influsplit Tetra (GlaxoSmithKline) und Influvac Tetra (Mylan) in dieser Saison auch wieder Flucelvax Tetra (Sequirus) zur Verfügung. Doch die Firmen können derzeit nur anhand der Vorbestellungen der Ärzte planen – denen die Pandemievorsorge wohl kaum alleine überlassen werden kann.

Dazu kommt, dass mit „B/Phuket/3073/2013 (B/Yamagata lineage)-ähnliches Virus“ ein neuer Stamm in die Zusammensetzung nach Weltgesundheitsorganisation aufgenommen wurde.

Offiziell nennt kein Unternehmen eine Maximalmenge, die überhaupt produziert werden könnte. Sobald ein Corona-Impfstoff entwickelt ist, könnten massiv Kapazitäten dafür abgezweigt werden müssen. Und Deutschland ist nicht das einzige Land, das ab Herbst gegen Corona und Influenza zu kämpfen hat: Weltweit gibt es pro Jahr nach Schätzungen rund zehn Millionen stationierte Influenza-Patienten und 650.000 Tote. Einher damit geht eine bis zu zehnfach höhere Rate für Herzinfark und Schlaganfall. Über die Grippeimpfung sollte schnellstmöglich diskutiert werden, bevor es zu spät ist.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Orales Budesonid gegen Proteinurie
Kinpeygo: Erstes Orphan Drug für Stada »
Lauterbach will vorsorgen
G7 schließen Pandemiepakt »
„Ist das noch sinnvolle Gesundheitspolitik?“
KV will Impf-Apotheken rückgängig machen »
Mehr aus Ressort
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis »
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Vorgaben für Personal, Räume und Dokumentation
Grippeimpfungen in Apotheken – Die Regeln»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»