Vitamin D zum Sprühen

, Uhr

Bei Vitamin D handelt es sich im Grunde genommen nicht um ein Vitamin, denn es muss vom Körper selbst produziert werden. In der Haut wird die Vitamin-D-Vorstufe Cholecalciferol hergestellt. Diese Substanz wird in der Leber zum 25-OH-Vitamin-D3 (Calcidiol) umgewandelt und in Muskeln und Fettgewebe gespeichert.

Bei Bedarf wird Calcidiol in der Niere und in der Leber zum Hormon Calcitriol umgewandelt. Diese Form benötigt der Körper unter anderem, um Calcium und Phosphat aus dem Darm aufzunehmen und in die Knochen einzubauen. Darüber hinaus sind im ganzen Körper Vitamin-D-Rezeptoren, sodass das Hormon an zahlreichen Stoffwechselfunktionen beteiligt ist.

Aufgaben von Vitamin D

  • Calcium und Phosphataufnahme im Darm
  • Knochenaufbau
  • Funktion des Immunsystems (T-Zell-Aktivierung)
  • Kräftigung der quergestreiften Muskulatur
  • Aufbau der Atemwegsmuskulatur
  • Schutzwirkung für Nervenzellen
  • Positive Auswirkungen auf die Psyche

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Drei Wochen abgeschaltet
Facebook erlaubt Vagisan wieder»
Familienpackung für die Hausapotheke
Nasic kommt im Doppelpack»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»