VISION.A: Den Mutigen gehört die Apothekenzukunft

, Uhr

Schaden könne es auch nicht, sich das holistische Kundenbild von Amazon abzukupfern. Denn mit den Datensätzen, die Amazon von seinen Kunden hat, kann es Konsumentenwünsche in die Zukunft hinein planen, von denen der Kunde im besten Fall noch gar nicht weiß, dass er sie bald äußern wird. Diese Vorhersagbarkeit von Kundenwünschen hält Diekmann im Bereich von OTC-Medikamenten für möglich und machbar.

Auf den etwas garstigen Einwurf, wozu wir in zehn Jahren eigentlich noch Apotheken brauchen, kam dann schon fast reflexartig der Hinweis aus dem Plenum, dass die Apotheker und PTA ja eine sehr hohe Beraterkompetenz hätten und diese den Kunden auch als Mehrwert verkaufen würden. Der Idee, den beratenden Apotheker als Bremsklotz der Digitalisierung zu sehen, erteilte Diekmann umgehend eine Abfuhr. Auch die Banken seien ein beraterintensives Gebiet gewesen, wo es um das Geld der Kunden ging, also ein genauso sensibles Thema wie deren Gesundheit. Hier habe die Digitalisierung gezeigt, dass heute alle möglichen beratenden Dienstleistungen für Kunden komplett im Netz geboten werden, ohne stationäre Berater.

Statt die Beraterfahne hochzuhalten, sollten die Apotheker die Digitalisierung für ihre Geschäftsbereiche förmlich suchen. Bestes Beispiel sei seine eigene Branche: Innerhalb von zehn Jahren sackte die gedruckte Auflage von 28 Millionen auf jetzt rund 15 Millionen Exemplare. Aber in der digitalen Welt kommen die Macher von Bild mittlerweile auf 32 Millionen Kundenkontakte, ein Wert, den sie analog selbst in besten Zeiten niemals erreicht haben. Und im übrigen seien im Gesundheitsbereich mittlerweile auch die digitalen Player als Berater tätig.

Fazit des Silicon-Valley-erprobten Unternehmers: Mut haben, machen, scheitern, aufstehen, weitermachen, zusammen arbeiten, Erfolg haben!

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Sonderangebot für Stammkunden
Apotheker bietet „Bürgertest-O-Mat“ »
Kemmritz: „In vielen Fällen reine Marketingmaßnahme“
Lieferdienste: Verdrängungswettbewerb auf Apothekenkosten? »
ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick
Lieferdienste: Apotheke gibt Vollgas »
Mehr aus Ressort
Aktienrückkauf abgeschlossen
Roche und Novartis trennen sich »
Homöopathika-Hersteller zeigt Flagge
DHU wirbt für Covid-19-Impfung »
Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Aktienrückkauf abgeschlossen
Roche und Novartis trennen sich»
Homöopathika-Hersteller zeigt Flagge
DHU wirbt für Covid-19-Impfung»