Versandapotheken

DocMorris ist umgezogen

, Uhr

Der neue Standort wurde mit einem Symposium zum Thema „Gesundheitssystem 2020: Versorgung im Zeitalter der Digitalisierung – Chancen und Herausforderungen“ eröffnet. Professor Dr. Helmut Brand, von der Universität Maastricht sprach zum Thema „Europa und Gesundheit – Zwischen Nichteinmischung und Regulierung“, Galle über die Herausforderungen der digitalen Transformation. DocMorris-Chefapotheker Professor Dr. Christian Franken stellte den LiveBerater und die App seines Unternehmens vor.

Zur Rose-Chef Walter Oberhänsli und Heinrich feierten außerdem das 15-jährige Bestehen des Versenders. Die Podiumsdisskussion mit Kubicki und Leickert sowie Bild.de-Chefredakteur Julian Reichelt wurde von Sabine Christiansen moderiert.

DocMorris war 2004, vier Jahre nach der Gründung, von Landgraf nach Heerlen gezogen. Der Sitz war rund zehn Kilometer von Deutschland entfernt. Bereits 2007 hatte die Versandapotheke auf dem neuen Areal ein Gebäude mit insgesamt 11.000 Quadratmetern geplant. Die Schweizer Ärzte AG hat den Versender 2012 vom Pharmahandelskonzern Celesio für 25 Millionen Euro gekauft.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Versandverbot für Notfallkontrazeptiva
Switch-Vorbild „Pille danach“? »
Mehr aus Ressort
Gericht sieht Irreführung
Salus: Täuschend echtes Bio-Siegel »
„Zack + da“ ist online
AEP startet Apotheken-Plattform »
Dekra stellte Mängel fest
Masken-Rückruf war begründet »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Keine Retaxationen und maximale Transparenz
Fahrplan beschlossen: 30.000 E-Rezepte bis Ende März»
Ärzte drohen mit Ausstieg aus Gematik
E-Rezept: KBV rechnet mit Spahn ab»
Gericht sieht Irreführung
Salus: Täuschend echtes Bio-Siegel»
„Zack + da“ ist online
AEP startet Apotheken-Plattform»
Dekra stellte Mängel fest
Masken-Rückruf war begründet»