„Danke Apotheke!“: Kampagne verlängert

, Uhr

Berlin - Angesichts der überwältigenden Resonanz geht der Wort & Bild Verlag mit seiner TV-Kampagne „Danke Apotheke!“ in die Verlängerung: Eine kürzere Version des Spots wird bis Mitte Januar zur besten Sendezeit ausgestrahlt. Das berichtet PHARMA ADHOC.

Mitte Dezember waren die Herausgeber der Apotheken Umschau mit ihrem TV-Spot „Danke Apotheke!“ auf Sendung gegangen. In dem 60-sekündigen Clip wurde auf die Leistungen der Apotheken aufmerksam macht; der Verlag selbst trat als Absender nicht in Erscheinung. Im Abbinder wurde stattdessen auf die Website danke-apotheke.de verwiesen; hier finden Interessenten weitere Informationen zur Kampagne.

Bis zum Jahresende lief der Spot zwei Dutzend Mal auf reichweitenstarken Sendern wie ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Kabel 1. In Baierbrunn hatte man das gesamte TV-Budget umgeschichtet, um den Apotheken in der Diskussion um das geplante Rx-Versandverbot zur Seite zu stehen.

Nun wird die Kampagne noch einmal verlängert: Bis Mitte Januar sind noch einmal knapp 20 Schaltungen im Vorabend- und Abendprogramm von ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Kabel 1 geplant. Der Spot wurde auf 35 Sekunden gekürzt, das entspricht der Länge des regulären Umschau-Clips, der bis dahin weiter pausiert.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr zum Thema

Trennwände könnten Infektionsrisiko erhöhen
„Tote Zonen“: Studien warnen vor Plexiglaswänden »
Impfung in der Apotheke
Rowa reserviert Impfstoff »

Mehr aus Ressort

Alternativen zur Nasenpflege
Bye, bye Rinupret »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»