Stada vertreibt Cannabis

, Uhr

„Wir freuen uns, mit CannabiStada eine patientenindividuelle Therapieoption bei chronischen Schmerzen anbieten zu können. Damit möchten wir Patienten ein Stück Lebensqualität zurückgeben und behandelnden Ärzten weitere Produkte in der bekannten Qualität von Sada an die Hand geben“, sagt Stada-Deutschlandchef Eelco Ockers. „Für diesen Anspruch garantieren wir einen standardisierten Anbau durch unsere Partner und eine GMP- Zertifizierung des medizinischen Cannabis.“

Zu Beginn umfasst das Portfolio zwei Blüten in den Konzentrationen 17/1 und 22/1 (THC/CBD) in den Packungsgrößen 10 g, 15 g und 25 g. Weitere Blüten sowie Vollextrakte sollen folgen und dann mehrere THC- und CBD-Kombinationen zur Auswahl stehen – von hohem THC-Gehalt bis zu einer ausgewogenen Option. Die Blüten entfalten bei Inhalation ihre Wirkung bereits nach wenigen Minuten und haben eine Wirkdauer von zwei bis drei Stunden. Deshalb seien sie besonders geeignet zur Therapie von akuten Schmerzspitzen. Bei den Extrakten hingegen setzt die Wirkung innerhalb von 30 bis 90 Minuten ein, dafür ist die Wirkdauer mit vier bis acht Stunden deutlich länger. Extrakte werden daher bevorzugt in der Dauertherapie von Schmerzen eingesetzt.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Neuer Therapieansatz bei Herzinsuffizienz
Verquvo: Bayer bringt Vericiguat »
Fünf Jahre nach dem Mega-Deal
Bayer: Nichts als Ärger mit Monsanto »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»