Apotheken-EDV

Software für Pflegehilfsmittel

, Uhr

Der Ausdruck kann dann – am besten zusammen mit einer Kopie der Genehmigung – beim Rechenzentrum eingereicht werden. Die Abrechnungsfrist für Pflegehilfsmittel beträgt zwölf Monate. Besonders praktisch: Bei Folgelieferungen kann direkt die Anlage 2 erneut aufgerufen und bei Bedarf angepasst werden. In letzterem Fall wird dann ein separater Auftrag im System gespeichert.

Die Software weist auch darauf hin, wenn der Freibetrag von monatlich 40 Euro überschritten wurde. Bis zu dieser Summe erstatten die Pflegekassen Pflegehilfsmittel zum Verbrauch. Benötigt der Kunde mehr, muss er die Differenz aus der eigenen Tasche bezahlen.

Einige Kassen bestehen auf einer getrennten Abrechnung der Produktgruppen 54 (saugende Einmal-Bettschutzeinlagen, Fingerlinge, Einmalhandschuhe, Mundschutz, Einmal-Schutzschürzen sowie Hände- und Flächendesinfektionsmittel) und 51 (wiederverwendbare saugende Bettschutzeinlagen). In diesem Fall muss die Apotheke auch über die Software zweimal die Anlage 2 ausfüllen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen »
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis »
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»