Selbsttests: Ansturm auf Discounter

, Uhr aktualisiert am 06.03.2021 14:28 Uhr

Lidl wiederum verkauft die Selbsttests – bisher nur online, dafür versandkostenfrei – für 21,99 Euro pro 5er-Packung. Allerdings ist der Online-Shop bereits seit Samstagmorgen nicht zu erreichen. „Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und hoffen Sie bald wieder hier begrüßen zu dürfen“, heißt es, wenn man versucht, auf die Seite zu kommen. Das Unternehmen weist mittlerweile daraufhin, dass es wegen der großen Nachfrage beim Zugang zum Shop zu Verzögerungen komme. In Kürze werde auch der Verkauf in den Filialen beginnen.

Für Verwirrung sorgt unterdessen das rheinland-pfälzische Unternehmen Aesku, der Hersteller des bei Aldi verkauften Selbsttests: Denn das Unternehmen bietet die Möglichkeit an, sich nach Durchführung des Selbsttests per App selbst ein Zertifikat auszustellen. Auch online kann man sich über die Produktseite ein Zertifikat selbst ausstellen: „Sicher Sie sich jetzt Ihr Testzertifikat zur Legitimierung in Geschäften für die nächsten sechs Stunden“, heißt es da. Aesku fragt dazu lediglich, ob man den Test selbst durchgeführt hat und wie das Testergebnis war. Klickt man auf „negativ“, erhält man ein entsprechendes Zertifikat, klickt man auf „positiv“, erscheint eine Aufforderung: „Bitte konsultieren Sie sofort eine Ärztin, einen Arzt!“

Dabei dürfte es sich aber eher um eine Werbemaßnahme handeln – einen wirklichen Nutzen dürfte diese Zertifikate nämlich nicht haben: Im Reiseverkehr werden explizit nur Zertifikate von professionell durchgeführten PCR-Tests aus anerkannten Laboren akzeptiert und auch andernorts nur offizielle Zertifikate von professionell durchgeführten Antigentests, da die Zertifizierung eines von einem Laien ohne Aufsicht durchgeführten Tests keine Aussagekraft besitzt. Aesku war für eine Anfrage zu dem Thema nicht zu erreichen.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr aus Ressort

Behörde scheitert mit Eil-Anordnung
Katerfly bleibt im Handel »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Behörde scheitert mit Eil-Anordnung
Katerfly bleibt im Handel»