Prostatitis

Prosturol: Wenn es im Becken spannt APOTHEKE ADHOC, 22.05.2018 12:51 Uhr

Berlin - Wenn die unscheinbare Prostata Probleme bereitet, können unterschiedliche Symptome auftreten. Für die Behandlung der abakteriellen Prostatitis steht mit Prosturol von Apogepha ein neues Medizinprodukt zur Verfügung.

Prosturol ist zur Linderung und Beruhigung lokaler Beschwerden im Anorektal-Kanal bei akuter und chronischer Prostatitis als Medizinprodukt auf dem Markt. Die Zäpfchen können außerdem bei gutartiger Prostatavergrößerung angewendet werden. Die Suppositorien können zur Begleittherapie einmal täglich, vorzugsweise vor dem Schlafengehen eingeführt werden. Empfohlen wird eine Kur von 30 Tagen.

Das Medizinprodukt enthält Hyaluronsäure und verschiedene pflanzliche Inhaltsstoffe. Dazu zählen Kürbiskern, Indischer Wassernabel, Weihrauch, Strohblume, Australischer Teebaum und außerdem Vitamin E. Die Grundlage bilden halbsynthetische Glyceride. Hyaluronsäure soll die Regenration des Gewebes und somit die Wundheilung fördern. Laut Hersteller führe die befeuchtende Wirkung zu einer Erhöhung der Gewebespannung. Extrazelluläre Räume im Gewebe öffnen sich und ermöglichen das Einwandern von Makrophagen und Fibroblasten, die maßgeblich an der Geweberegeneration beteiligt sind. Zudem führe eine erhöhte Elastizität zu einer Linderung von Druck und Schmerz.

Einer abakteriellen Prostatitis können verschiedene Ursachen zu Grunde liegen. Dazu zählen eine unentdeckte Infektion, Dauerstress oder eine Blasenentleerungsstörung. Ebenso vielfältig können die Symptome sein. Neben einem Druckschmerz im Unter- und Genitalbereich, können auch häufiger Harndrang, Brennen beim Wasserlassen, Schmerzen beim Samenerguss oder Erektionsstörungen auftreten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Bayer: OTC-Geschäft schwächelt»

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Stellungnahme zur PTA-Reform

ABDA: PTA müssen auf Gleichpreisigkeit warten»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»
Panorama

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»

Fachschaft Uni Bonn

Kittelwäsche und Noweda-Beauftragter»
Apothekenpraxis

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»