Interview Marcus Freitag (Phoenix)

Phoenix-App: „Kundenpotenzial von 30 Millionen Deutschen“ APOTHEKE ADHOC, 08.02.2019 07:52 Uhr

ADHOC: Wo sehen Sie die Unterschiede zu anderen Projekten wie Callmyapo von Noventi und ARZ Darmstadt, der Initiative „Pro AvO“ von Gehe, Noventi, Rowa, Sanacorp und Wort & Bild sowie dem „Zukunftspakt Apotheke“ von Noweda und Burda?
FREITAG: Mit „Deine Apotheke“ und Payback bieten wir Apotheken zwei konkrete und strategisch wichtige Instrumente: einen digitalen Vertriebsweg und ein Programm, mit dem sie Kunden gewinnen und binden können, die sie ohne Payback nicht erreichen würden. Beide Services bauen auf bereits bewährten Angeboten auf und sind einfach umzusetzen. Auch die Vorteile für die Verbraucher liegen klar auf der Hand: Sie können sich bequem und sicher mit Medikamenten und Gesundheitsprodukten versorgen. Gleichzeitig haben sie die Möglichkeit, in der Apotheke Payback-Punkte zu sammeln und einzulösen. Auch hier zahlt sich der große Payback-Verbund mit vielen starken Partnern aus. Denn selbstverständlich können in einer teilnehmenden Apotheke auch Punkte eingelöst werden, die mit Einkäufen bei anderen Partnern gesammelt wurden.

Und das ist noch nicht das Ende der Geschichte. Vor allem mit der App bieten wir Apotheken eine klare Strategie für künftige digitale Angebote. Dazu gehört zum Beispiel der Apothekenfinder, der in Kürze in die App integriert wird. Damit können Patienten schnell und bequem die nächste „Deine Apotheke“-Offizin lokalisieren. Ein anderes Beispiel: das elektronische Rezept, das 2020 realisiert werden soll. Auch das kann einfach in die App integriert werden.

ADHOC: Welchen Vorteil haben die Kunden vom Punktesammeln bei Präsenzapotheken, die sie bei Versendern nicht haben?
FREITAG: Patienten können in den teilnehmenden Apotheken Payback-Punkte auf rezeptfreie Arzneimittel und auf alle weiteren apothekenüblichen Freiwahlprodukte erhalten. Dabei haben sie alle zusätzlichen Vorteile, die sie in einer Präsenzapotheke immer bekommen: gute Beratung, schnelle Verfügbarkeit und bequeme, zeitgemäße Versorgung.

In der stationären Apotheke und über die Chat-Funktion der App können Patienten Fragen stellen zum Produkt, das sie benötigen und werden entsprechend vom Apotheker fachlich gut beraten. Sie erhalten ihr Medikament gewohnt schnell – in aller Regel noch am gleichen Tag. Und mit der App können Patienten ihre Medikamente und Gesundheitsprodukte jetzt per Klick bequem von zu Hause aus bestellen. Bei Apotheken, die einen Botendienst anbieten, können sie sich die Bestellung sogar nach Hause oder ins Büro liefern lassen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Biotechnologie

Morphosys sucht einen neuen Chef»

LABOR-Debatte

Bewerbersuche: Wie läuft das bei euch?»

Gynäkologie

Pascofemin: Spasmo wird Complex»
Politik

Pharmastudent begeistert mit Brief an AKK

„Eier in der Hose – so ist es richtig!“»

„Der Gesundheitsminister macht, was er will“

Pharmaziestudent schreibt an Kramp-Karrenbauer»

Staatsdienst

Polizei sucht Ärzte»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

AMK-Meldung

NMBA ist die neue Verunreinigung in Losartan»

Medizinalhanf

Tilray liefert Cannabisblüten in zwei Stärken»

Therapieresistente Depression

FDA: Zulassungsempfehlung für nasales Esketamin»
Panorama

Raubserie

Berliner Apothekenräuber: „Ich konnte Ihre Angst sehen“»

Apotheke in Barmstedt schließt

Securpharm macht Apotheke den Garaus»

Großhändler

Bombenfund: Alliance Nürnberg kann nicht mehr liefern»
Apothekenpraxis

Mucosolvam Phyto Complete

Sanofi erklärt portofreie Retoure»

Personalmangel

Schaufenster: Mitarbeitersuche mit Leuchtreklame»

LABOR-Download

Kundenflyer: Angaben zur Blutzuckermessung»
PTA Live

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»

DKMS-Projekt

PTA bietet Kosmetikkurse für Krebspatientinnen»

Rezeptur

Isotonisierung von Augentropfen: So wird gerechnet»
Erkältungs-Tipps

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»