Neuraxpharm ist verkauft

, Uhr



Dank der Zuschläge bei zahlreichen Kassen kletterten die Bruttoerlöse zwar zwischen 2010 und 2014 um 70 Prozent auf 140 Millionen Euro. Der Umsatz nach Abzug der Rabatte wuchs im gleichen Zeitraum aber nur um 21 Prozent auf 82 Millionen Euro.

Das Geschäft ist dennoch hochprofitabel: Jahr für Jahr werden Überschüsse von mehr als 20 Millionen Euro erzielt. Wie hoch der Verkaufspreis ist, den die Strüngmann – allen voran die fünf Kinder der Hexal-Gründer – erlöst haben, wurde nicht bekannt gemacht. Von einem „sehr guten Deal“ spricht ein Insider.

150 Mitarbeiter sind bei Neuraxpharm beschäftigt; Gerke hatte als Geschäftsführerin im vergangenen Jahr Olaf Krause abgelöst, der den Chefsessel nach dem Tod des Firmengründers im Oktober 2004 übernommen und seinen Abschied bereits mehrfach verschoben hatte. Gerke hatte – wie Krause auch – Pharmazie studiert und war zunächst als Leiterin der Qualitätssicherung von Schwarz Pharma zu Neuraxpharm gekommen.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Übelkeit, Durchfall & Co. im Sommer
Wenn die Hitze auf den Magen schlägt»
Die Psyche übernimmt das Kommando
Wenn der Stress auf den Magen schlägt»