Optica liefert E-Rezept-Technologie für Apora

, Uhr

In der Initiative Pro Apotheke vor Ort (pro AvO) mit der Online-Plattform Apora sind Noventi, BD Rowa, der Wort & Bild Verlag sowie die Großhändler Gehe und Sanacorp zusammengeschlossen. Vor einem Monat ist außerdem Phoenix als Partner hinzugekommen. Der Großhändler hatte mit „Deine Apotheke“ eigentlich eine eigene Plattform entwickelt, flankiert von der Kooperation mit Payback und einem eigenen Apothekenmagazin. Jetzt soll eine neues Joint Venture gegründet werden, das Phoenix einschließt.

In einem ersten Schritt sollen noch diesem Jahr die unterschiedlichen digitalen Angebote von Phoenix (Deine Apotheke) und Pro Avo (Apora) sowie von Noventi (CallmyApo), Gehe (Gesund leben) und Sanacorp (Mea) integriert werden – in dem Sinne, dass die besten Ansätze gemeinsam weiterverfolgt und unter einheitlichem Namen vermarktet werden. Dieser war zum Start des Joint Venture noch nicht gefunden.

Apora wird damit schon kuz nach dem Start wieder abgeschafft. Die Plattform war erst Mitte Juni vorgestellt worden. Doch Phoenix-Deutschlandchef Marcus Freitag erklärte im Interview mit APOTHEKE ADHOC, warum der Name für das gemeinsame Vorhaben nicht mehr passt – ebenso wie Deine Apotheke: „Im Prinzip haben beide Seiten erkannt, dass sowohl Apora als auch Deine Apotheke zu kurz gesprungen wären: Beide Konzepte fokussierten sich alleine auf die Anbindung der Apotheke und wären damit dem größeren Ansatz nicht gerecht geworden. Mit einem komplett neuen Anlauf begegnen wir uns auf Augenhöhe.“

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Drei Wochen abgeschaltet
Facebook erlaubt Vagisan wieder»
Familienpackung für die Hausapotheke
Nasic kommt im Doppelpack»
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»