Noventi startet eigenen Bezahldienst

, Uhr

Kontakt- und Bargeldloses Zahlen hat durch die Coronapandemie einen weiteren Aufschwung erfahren. Viele Einzelhändler hatten die Zahlungsmethode aus Hygienegründen propagiert. Einer kürzlich veröffentlichten Umfrage der Postbank zufolge ist die kontaktlose Bezahlung weiter auf dem Vormarsch: Demnach nutzen sie mittlerweile 56 Prozent der Menschen in Deutschland, vor fünf Jahren waren es gerade einmal 10 Prozent. Experten gehen davon aus, dass der Trend die Coronapandemie überdauern wird. „Die Deutschen werden auch nach Corona kontaktlos bezahlen“, erklärt Thomas Brosch, Leiter Digital Vertrieb der Postbank. „Wer sich daran gewöhnt hat, im Portemonnaie nicht mehr nach Münzen zu kramen, der will das auch dann nicht mehr tun, wenn die Infektionsgefahr gebannt ist.“

Apotheken müssen sich aus Sicht von Noventi dafür wappnen. „Immer mehr Kunden möchten ihre Einkäufe bargeldlos bezahlen“, so CEO Dr. Hermann Sommer. „Um den Kunden das bargeldlose Bezahlen zu ermöglichen, mussten die Vor-Ort-Apotheken bisher auf herkömmliche Paymentanbieter zurückgreifen. Als apothekereigenes Unternehmen ist es stets unser oberstes Ziel die Apotheken vor Ort in allen Belangen bestmöglich zu unterstützten.“

Die Kosten für das neue Angebot können Apotheken laut Noventi mit einem Unternehmensvertreter bereits im Vorfeld mittels eines Kalkulators genau ausgerechnet werden. So solle klar werden, welche Gebühren anfallen und wo gegebenenfalls Kosteneinsparungen möglich sind. Es seien Kosteneinsparungen von bis zu 50 Prozent gegenüber herkömmlichen Paymentanbietern möglich, so Noventi. Für die Abwicklung und das Management der Zahlungsvorgänge sei ein komfortables Online-Kundenportal geplant, mit dem die Apotheken eine komplette Übersicht über ihre Transaktionen und Rechnungen zentral in einem Tool erhalten.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Chronik einer Versandapotheke
Zur Rose: Wie alles begann »
Weiteres