Versandhandel

Mehr Beschwerden: Wenn der Paketbote nicht klingelt

, Uhr

Die Beschädigung von Postsendungen ist der Hauptgrund für einen Schlichtungsantrag. Auch der Verlust oder die Entwendung einer Sendung gibt häufig Anlass für Streitfälle. Bei 87 Prozent der Anträge liegen Probleme bei der Paketbeförderung zugrunde. Briefe, Einschreiben und Päckchen spielen eine untergeordnete Rolle.

Mit 83,5 Prozent betreffen die Beschwerden mit weitem Vorsprung den Branchenführer DHL der Deutschen Post. Auf Hermes und DPD entfallen jeweils 6 Prozent der Beschwerden, auf GLS 2 Prozent und auf UPS 0,5 Prozent. Die Bundesnetzagentur weist darauf hin, dass eine Beschwerde „natürlich nicht gleich zu setzen ist mit einem objektiv vorliegenden Mangel beziehungsweise Verstoß gegen die Regeln über die Mindestanforderungen der postalischen Grundversorgung“.

Für ein insoweit umfassenderes und objektives Bild müsste man die Beschwerden bei den betreffenden Unternehmen selbst kennen, da sich Verbraucher häufig als erstes oder auch nur an die Unternehmen selbst wenden. Zudem könne auch nicht ganz ausgeschlossen werden, dass möglicherweise Verbraucher der Auffassung sind, dass der Verbraucherservice der Bundesnetzagentur als Regulierungsbehörde im Bereich Post ausschließlich für die Unternehmen der Deutsche Post AG zuständig sein könnten. Dies könne die hohe Beschwerdequote bei DHL erklären.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Verhandlung am Bundessozialgericht
DAK wegen DocMorris-Bonus vor Gericht »
Abmahnung von der Wettbewerbszentrale
Rx-Boni: Zweiter Angriff auf Shop Apotheke »
Konditionen und Online-Rezepte
Apothekerkammer verklagt Gesund.de »
Mehr aus Ressort
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen »
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis »
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»