OTC-Hersteller

Hermes: Zum Wohle der Familie Patrick Hollstein, 14.01.2019 10:16 Uhr

Die genaue Verteilung der Gelder unter den Begünstigten und die Erbfolge sind ebenfalls akribisch in der Satzung festgehalten. Drei Viertel der für die Lebenshaltung vorgesehenen Ausschüttungen fließen zu Lebzeiten an Burges selbst. Zu den Begünstigten gehören auch Johannes Burges jr. und dessen Frau Heike. Marietta Burges wird ebenfalls bedacht, allerdings ist sie noch mit 2,5 Prozent an der Firma direkt beteiligt. Gar nicht unter den Begünstigten ist Florian Burges. Er war zwar eine Zeitlang in der Geschäftsführung von Hermes, stieg aber vor 15 Jahren aus. Seine Anteile von ebenfalls 2,5 Prozent gingen 2009 zurück an die Firma.

Vorstände der Stiftung sind zunächst für die Dauer von zehn Jahren die beiden Hermes-Geschäftsführer Holger Dietel (Finanzen) und Jörg Wieczorek (OTC), im Stiftungsrat sind deren Kollege Dr. Andreas Schrepfer (Produktion) und Rechtsanwalt Dr. Wolfram Theiss sowie Burges als Stifter.

Maßgabe für Vorstand und Stiftungsrat ist es, die Firmengruppe in ihrem unternehmerischen Bestand zu erhalten. Der Stiftungszweck darf im Grundsatz nicht verändert werden. Satzungsänderungen sind nur zulässig, sofern es veränderte Verhältnisse geboten erscheinen lassen – etwa weil es keine Erben mehr gibt oder die Steuerlast zu hoch wird. Bislang hat das Finanzamt keine Probleme gemacht und der Übertragung der Anteile zu Buchwerten zugestimmt.

Bereits vor zwölf Jahren hatte Burges gegenüber der FAZ angekündigt, die Unternehmensgruppe in eine Stiftung einzubringen, die damals laut Bericht noch gemeinnützig sein sollte. „Mit der Stiftungslösung kann das Unternehmen in seiner jetzigen Form erhalten bleiben“, kündigte Schrepfer seinerzeit an. Weder ein Verkauf noch ein Börsengang kämen in Frage.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»
Politik

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»
Panorama

Eheglück in der Offizin

Traumjob Apothekerinnen-Gatte»

Mecklenburg-Vorpommern

Altentreptow: Eheschließungen in der Apotheke»

Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»