Erstrezept von DrEd

, Uhr

Auch bei DrEd folge die Behandlung „strengen klinischen Leitlinien“, versichert Wenger. „Wenn wir eine Fernbehandlung nicht vertreten können, verweisen wir an einen Kollegen vor Ort“, so das Versprechen. Bei der Verordnung der Pille könne die Online-Sprechstunde die Untersuchung und Vorsorge beim Gynäkologen nicht ersetzen, betont der Onlinearzt. „Allerdings kann sie vielen Frauen lästige Anfahrts- und Wartezeiten ersparen, wenn es um die reine Verschreibung der Pille geht. Die Telemedizin hat ihre Vorteile, aber auch ihre Grenzen.“

Und DrEd beansprucht für sich, Frauen in allen Lebenslagen zu begleiten: Bei Wechseljahresbeschwerden stellen die Onlineärzte jetzt auch Folgerezepte für die Hormonersatztherapie aus. Da eine solche Behandlung nicht für alle Frauen in Frage komme, müsse jede Verschreibung „sorgfältig geprüft werden“.

Den größten Vorteil in ihrem Angebot sehen die Onlineärzte in der Zeitersparnis für die Patienten. Denn die warteten laut einer TMS Health/Statista aus dem Jahr 2016 im Durchschnitt 17 Tage auf einen Arzttermin und 27 Minuten im Wartezimmer. Bei Online-Sprechstunden könnten sich Patienten rund um die Uhr mit Beschwerden melden. Eventuelle Rückfragen stellt der behandelnde Arzt per Chat-Nachricht. Dazu gibt es ein verschlüsseltes Patientenkonto, auch eine telefonische Beratung ist möglich. DrEd versichert, an die Kollegen vor Ort zu verweisen, wenn sich der Fall nicht für die Beratung und Behandlung aus der Ferne eignet.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Letzte Hoffnung E-Rezept
Zur Rose verliert Rx-Geschäft »
Namen und Adressen im Netz angeboten
Zur Rose: Kundendaten geklaut? »
Bienen-Apotheken auf drei Plattformen
Essenslieferdienst Wolt bringt Apothekenexklusives »
Mehr aus Ressort
Genossenschafts- statt Privatbank
Neuer Vorstandschef für Apobank »
Weiteres
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»