Eigenmarken: Waffe gegen den Versandhandel

, Uhr

Die Vielfalt im Sortiment scheint unerschöpflich. Gehe bietet seit diesem Jahr erstmals Sonnenpflege an. In der Apotheke zählten Haut- und Kosmetikprodukte zu den Kategorien mit dem stärksten Umsatzanstieg, so Semet. Die Serie mit vier Produkten sei über die Linie Balance auch für alle Apotheken erhältlich. Der Mehrwert für die Apotheke bestehe aus Zusatzverkäufen zu hohen Stückerträgen, Gewinnung neuer preisbewusster Kunden, die Produktqualität sowie die Verhinderung von Kundenabwanderungen.

Doch Eigenmarken funktionieren nicht immer: Die Apothekenkooperation Elac Elysée brachte 2012 die Kosmetikserie Elacare auf den Markt. Drei Jahre später wurden die Freiwahlprodukte aus dem Sortiment genommen. Ein Haken: Ohne eigenen Außendienst sei es schwer gewesen, eine Kosmetikserie in den Mitgliedsapotheken zu positionieren, begründete Geschäftsführer Frank Baer die Entscheidung. Bei OTC-Präparaten ist das Angebot an Eigenmarken dagegen seit Jahren etabliert. In den eigenen Farben Rot und Gelb gibt es rund zehn verschiedene Arzneimittel.

Auch Versender verbreiten ihre Logos per Eigenmarken. DocMorris platziert die eigenen Produkte sogar im Lebensmitteleinzelhandel bei Kooperationspartner Rewe.Seit anderthalb Jahren bietet die Berliner Versandapotheke Aponeo eigene Marken wie an. Derzeit gehören knapp 50 Produkte zum Sortiment. Auch der Hamburger Verbund Apo-Rot setzt auf eigene Produkte, darunter befinden sich nicht nur günstige Produkte wie Kontaktlinsenbehälter, sondern auch hochpreisige Artikel wie Hyaluron-Ampullen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Algorithmus hilft bei Personalsuche
Linda bringt Parship für Apotheken »
„So jemand betreibt in Deutschland eine Apotheke“
Maskengegner-Apotheke: Journalist entsetzt, Kooperation hält still »
Weiteres
Immunsystem noch nicht vorbereitet
Omikron: Mehr Hospitalisierungen bei Säuglingen»
Covid-Impfung künftig in Erkältungssaison
EMA: Dauer-Boostern nicht sinnvoll»
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»