DocMorris: Lieferung in einer Stunde möglich

, Uhr

DocMorris und auch Mitbewerber Shop-Apotheke agieren laut WiWo „aus einer Position der Stärke“ heraus. Sie hätten den Kampf um Anteile im Medikamentenmarkt für sich entschieden. Beide zählten jeweils rund drei Millionen Kunden und dürften in diesem Jahr mit allen Zukäufen Jahresumsätze von jeweils 500 Millionen Euro erzielen. Das sei „mehr als jede Vor-Ort-Apotheke“. Beide Versandhändler rüsteten für Amazons erwartete Europa-Offensive. In den USA ist der Konzern mit dem Kauf der auf Verblisterung spezialisierten Versandapotheke PillPack vor kurzem in den Markt eingestiegen.

Auch die Shop-Apotheke bereitet sich dem Bericht zufolge auf einen möglichen Markteintritt von Amazon vor. Finanzchef Ulrich Wandel stellt „weitere Akquisitionen“ in Aussicht, „mit Fokus auf Deutschland“. Zudem steige die Versandapotheke in die Gesundheitsberatung und die dokumentierte Analyse von Wechselwirkungen ein, so die WiWo. „Beratung und Service sind das beste Mittel, um gegen potenzielle Wettbewerber wie Amazon zu punkten“, so Wandel. Ein Wachstumsvorbild sei Zalando. „Das Problem mit den Retouren haben wir im Gegensatz zu Zalando nicht.“

In Deutschland ist dem Bericht zufolge „Wut und Hass“ gegenüber DocMorris noch immer nicht verschwunden. Vor einigen Wochen erreichte ein anonymes Paket mit Scherben und Reißnägeln die Zentrale in Heerlen. Auf Branchentreffs wetterten Gegner gegen den „Totengräber“ und „Gesetzesbrecher“. Laut DocMorris-Vorstand Professor Dr. Christian Franken „ist eine Menge Adrenalin im Spiel“.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Plattform verspricht Arzneimittel in 30 Minuten
Gründer spielen Express-Apotheke»
Premiere bei Eucerin
Run auf Adventskalender»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»