Boehringer erweitert Onkologie-Portfolio

, Uhr

Amal-Gründerin Madiha Derouazi freut sich über den Kauf: „Ich bin sehr stolz auf die Leistungen des gesamten Amal-Teams, die durch diese Übernahme gewürdigt werden. Ich freue mich, die Technologie­plattform KISIMA in Zusammenarbeit mit Boehringer Ingelheim weiterzuentwickeln.“ Jetzt könne das „ volle Potenzial der KISIMA-Plattform für die Bekämpfung solider Tumoren“ ausgeschöpft und gleichzeitig der Amal-Ansatz in der biotechnologischen Forschung sowie unsere wissenschaftlichen und universitären Netzwerke weitergeführt werden. Zudem sollen weitere Substanzen entwickelt werden.

Boehringer Ingelheims Immunonkologieeinheit konzentriert sich darauf, Therapien zu entwickeln, die es ermöglichen, eine Immunreaktion gegen nicht entzündliche, sogenannte „kalte“ Tumore, auszulösen. Diese Tumore gehören zu einer großen Gruppe an Krebsarten, die gegen viele Behandlungen resistent sind, unter anderem auch gegen Checkpoint-Inhibitoren. Der immunologische Angriff auf „kalte“ Tumoren stellt laut Konzernangaben eine besondere Herausforderung dar. Die Impfstofftechnologie KISIMA von Amal wurde entwickelt, um starke Immunantworten auszulösen.

Durch den Kauf von Amal und die bereits 2018 erfolgte Übernahme von Vira Therapeutics (ViraT) sowie die Einlizenzierung des gegen SIRP-alpha gerichteten Antikörpers von OSE Immunotherapeutics will Boehringer seinen Fokus auf immunzellgerichtete Therapien verstärken.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr zum Thema

Neuer Therapieansatz bei Herzinsuffizienz
Verquvo: Bayer bringt Vericiguat »
Fünf Jahre nach dem Mega-Deal
Bayer: Nichts als Ärger mit Monsanto »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»