Awinta: Vorsicht bei Windows-Sicherheitslücken

, Uhr

„Der beste Virenschutz verliert ohne aktuelles Betriebssystem seine Wirkung. Immer wieder erleben wir leider, dass Apotheken Opfer eines Cyberangriffs werden“, mahnt deshalb Awinta-Geschäftsführer Sven Bertram. „Ein vorsorglich geplanter Wechsel vermeidet teure und unangenehme adhoc-Maßnahmen, die durch einen unnötigen Ausfall verursacht werden.“ Doch nicht nur die Sicherheit vor Angriffen, auch die Vermeidung von Betriebsausfällen sieht Bertram als entscheidendes Argument für einen zügigen Wechsel.

So steige das Ausfallrisiko eines Servers nach fünf Jahren enorm an. Beispielsweise hätten mechanische Festplatten, die rund um die Uhr im Einsatz sind und nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprechen, ein höheres Ausfallrisiko aufgrund betrieblicher Beanspruchung. „Meist fällt der Server zum denkbar unpassendsten Zeitpunkt aus“, merkt Bertram dazu an. „Das hat unter Umständen drastische Konsequenzen: So kann es zu Schwierigkeiten in der schnellen Wiederbeschaffung und erheblichen betrieblichen Einschränkungen kommen. Da ist es besser, rechtzeitig vorzusorgen“, so der Awinta-Chef.

„Eine funktionierende IT-Umgebung ist Grundlage eines erfolgreichen Apothekenbetriebes“, mahnt Awinta deshalb – natürlich nicht uneigennützig. Das Unternehmen biete sowohl für Datenschutz und -sicherheit als auch die Umstellung alle notwendigen Services für seine Kunden an. „Unser Anspruch ist es, unseren Kunden ein Komplettpaket für die IT-Sicherheit anzubieten“, erklärt Bertram. „Neben einem umfangreichen Produktportfolio gehört dazu selbstverständlich auch eine umfassende Beratung zur Implementierung und praktischen Umsetzung von IT- Sicherheitskonzepten, wie zum Beispiel passende Antivirus- und Firewalllösungen.“

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Kemmritz: „In vielen Fällen reine Marketingmaßnahme“
Lieferdienste: Verdrängungswettbewerb auf Apothekenkosten? »
APOTHEKE ADHOC Webinar am 28. Oktober
E-Rezept: So funktioniert es in der Warenwirtschaft »
Inhaber fliegt aus Notdienst-Finder
Gesund.de gekündigt – Apotheke verschwunden »
Mehr aus Ressort
Generikahersteller
OTC-Chef für Aliud »
Beibehalten oder Trennen?
Novartis prüft Sandoz »
Weiteres