Avie feiert 200 Apotheken

, Uhr



Bovings vierte Apotheke, die Apotheke am Markt in Hüttlingen, gehört noch nicht zur Franchisegruppe. Allerdings denkt der Apotheker auch hier über eine Mitgliedschaft bei Avie nach. Die Elch-Apotheke in Ellwangen hatte er Ende Februar aufgegeben, weil die Ärzte die Innenstadt zunehmend verlassen.

Boving, vor Jahren Mitglied bei „Meine Apotheke“, lobt die umsatzorientierten Marketingtools von Avie; ausschlaggebend war außerdem die professionelle Unterstützung bei der Planung und Durchführung des Umbaus. Avie setzt nicht nur auf Category Management in Sicht- und Freiwahl, sondern auch auf Einrichtungselemente, Licht und Schallschutz am HV-Tisch. „Die Vor-Ort-Apotheke muss den Trumpf der diskreten Beratung ausspielen“, sagt Avie-Geschäftsführer Dr. Thomas Zenk.

Bei Avie hat man ein Konzept entwickelt, mit dem sich die Offizin an einem einzigen Wochenende rundum erneuern lässt. Vier Apotheken wurden bereits im Schnelldurchgang umgerüstet, dazu kommen 16 Neugründungen, die nach dem Konzept eingerichtet wurden. Mittlerweile gibt es eine Warteliste.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
„So jemand betreibt in Deutschland eine Apotheke“
Maskengegner-Apotheke: Journalist entsetzt, Kooperation hält still »
Kooperationen werben trotz Absage weiter
E-Rezept: Apotheken sollen Ängste abbauen »
Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Verweis auf Grippeapotheken
Abda: Apotheken können boostern»
Minister stellt Gremium zur Disposition
Spahn: Stiko taugt nicht für Pandemie»