Apora wird teilweise Genossenschaft

, Uhr

Mit einer Genossenschaft als Miteigentümerin des Unternehmens sollen die Apotheken am Erfolg der Plattform beteiligt werden. Zu welchem Umfang, ist noch nicht bekannt. Auch muss die Genosschenschaft erst noch gegründet werden. Im Netzwerk sollen die Apotheken gemeinsam schaffen, was einer allein nicht hinbekommt: „Als gemeinsames Netzwerk der Apotheken vor Ort können wir flächendeckend innerhalb weniger Stunden ganz Deutschland mit Medikamenten versorgen“, so Menk.

Bereits 2018 hatte sich der Wort & Bild Verlag den Namen „Apora“ gesichert; gerade erst wurden die Rechte an Pro AvO übertragen. Damit der Name der Plattform nicht vor dem Start abgenutzt ist, hält die Initiative Pro AvO damit noch hinter dem Berg. Nur hinter vorgehaltener Hand wurde ein entsprechender Bericht von APOTHEKE ADHOC bestätigt.

Was „Apora“ können soll, geht es aus einer Beschreibung für die Programmierung hervor: „Die zentralen Funktionen des neuen Apothekenportals sind die Übersicht über die verfügbaren Apotheken in der Nähe sowie die apothekenübergreifende Suche nach Produkten. Damit verbunden ist die Anbindung der Warenwirtschaftssysteme der einzelnen Apotheke sowie der gesamten Check-out-Prozess.“ Geplant sei außerdem die Entwicklung einer Backoffice-Anwendung für den Apotheker, um die über das Portal getätigten Bestellungen zu verwalten. Weitere Features seien die Rezeptübermittlung und die Notdienst-Suche.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
Letzte Hoffnung E-Rezept
Zur Rose verliert Rx-Geschäft »
Namen und Adressen im Netz angeboten
Zur Rose: Kundendaten geklaut? »
Weiteres
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»