„Absurde Rabatte“ und Knebelverträge

Angezeigt von Apothekern: Kartellbehörde ermittelt gegen McKesson Tobias Lau, 19.05.2020 09:55 Uhr

Dass die Kartell-Vermutung nicht ganz aus der Luft gegriffen ist, wollen die Beschwerdeführer der BWB aufzeigen, indem sie auf deren eigenes Gutachten verweisen. 2018 hatte die Behörde nämlich die Großhandelsbranche unter die Lupe genommen und dort bereits selbst arge Missstände kritisiert: Demnach verfügen allein die drei stärksten Unternehmen über einen Marktanteil von 75 bis 85 Prozent.

Problematisch sei jedoch vor allem der Anteil der Großhändler am Umsatz der öffentlichen Apotheken: Ein Kartellgerichtsurteil hat dabei bereits 2003 eine kritische Grenze von 3 Prozent Anteil am Gesamtumsatz aller öffentlichen Apotheken im Land festgelegt – ab da sei der Einfluss des Großhandels wettbewerbsrechtlich problematisch. Bereits vor zwei Jahren befand die BWB, dass der diese 3-Prozent-Hürde überschritten habe und kritisierte ähnliche Praktiken wie nun die Beschwerdeführer. Zumeist würden 50 bis 90 Prozent des Gesamtbedarfs einer Apotheke bei nicht kündbaren Vertragslaufzeiten von 10 bis 15 Jahren von einem einzigen Großhändler bezogen, inklusive Mindestabsatz.

Durch diese vertraglichen Vereinbarungen werde über die Beteiligungen hinaus ein massiver Einfluss auf das Bestellverhalten der Apotheken ausgeübt, befand die BWB: „Anhand der im Rahmen der Branchenuntersuchung erhobenen Informationen kann davon ausgegangen werden, dass sich der Anteil dieser den Einfluss stärkenden Warenbezugsvereinbarungen im Verhältnis zur Gesamtzahl der Apotheken bereits im Bereich von 20 bis 30 Prozent bewegt.“

Aus Sicht der Beschwerdeführer ist nun vor allem jene 3-Prozent-Grenze bereits um ein mehrfaches überschritten. Auf die 1370 Apotheken in Österreich gerechnet, liege nämlich allein Herba Chemosan mit seinen direkten und indirekten Beteiligungen über die Tochterfirma HC bereits bei 2,91 Prozent. Rechnet man die Apotheken von Admenta hinzu, kommen man auf über 3,6 Prozent – und das ist nur das Umfeld der McKesson-Töchter. Daraus ergebe sich auch der Grund für das komplexe Beteiligungs- und Firmennetz, konstatieren die Beschwerdeführer: „Das gesellschaftsrechtliche Verschachteln dieses Umstandes zeigt, dass man sich bei der Herba sehr genau darüber im Klaren ist, was man tut.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Zweifel an Impfstoff

Corona-Antikörper: Keine dauerhafte Immunität möglich?»

Phase-IIb/III-Studie schreitet voran

Abivax behandelt ersten Patienten mit ABX464»

Virus im Herzgewebe nachgewiesen

Sars-CoV-2 befällt auch das Herz»
Markt

Natürlich und biologisch

Nuxe launcht Bio-Serie»

Anti-Age-Pflege

Falten ade dank 3D-Technologie»

Bundesverwaltungsgericht

Kein Rx-Bonus in deutschen Apotheken – noch nicht»
Politik

Einigung zu Botendienstpauschale

250 Euro: Ab September wird ausgezahlt»

Registrierkassengesetz

TSE-Module: Länder erlassen Fristverlängerung»

500.000 Tests in einer Woche

Spahn: Ausweitung von Corona-Tests zeigt Wirkung»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

THC-Extrakt wird DAB-konform

Tilray stellt auf MCT um»

Rückruf

Braun: Auffälliger Geruch bei NaCl»

Therapieabbrüche

Antiepileptika: Bessere Compliance unter neuen Wirkstoffen?»
Panorama

Frischer Wind in Adlershof

Junger Apotheker übernimmt Bienfaits Apotheke»

Nachtdienstgedanken

Wer schön sein will, muss leiden?»

Achtsamkeit, Ernährung und Kritik

Die MenoBitch: Apothekerin startet Podcast»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – Der satirische Wochenrückblick

Diskriminierungsverbot: Apotheken dürfen nicht mehr beraten»

Sauerland

Nachfolgerin gesucht: Apotheke lieber verschenken als ausräumen»

Apothekenplattformen

Phoenix/Pro AvO: Noweda entspannt, Hartmann elektrisiert»
PTA Live

Zwei Betroffene erzählen ihre Geschichte

PTA und chronisch krank»

Mehreinwaage nicht vergessen

Ringversuch: Hydrocortison-Kapseln»

PTA gibt QMS-Seminare

QMS soll „schaffbar“ sein»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»