Gewichtsreduktion

Abnehmkaugummi für Apotheken APOTHEKE ADHOC, 16.02.2019 09:40 Uhr

Eine koreanische Studie an Ratten konnte zeigen, dass die enthaltene Gymnemasäure eine glucoseähnliche Struktur aufweist. Daher wird angenommen, dass sie sowohl auf der Zunge, wie auch im Darm die gleichen Rezeptoren binden kann wie Glucose selbst und somit deren Andockung verhindert. Durch die Blockade der Glucose-Rezeptoren im Darm soll die Aufnahme von Zucker während des Verdauungsprozesses reduziert werden.

Alexical wirkt sowohl bei natürlichen, wie auch bei künstlichen Zuckerformen. Die Kaugummis sollen jeweils nach einer Mahlzeit oder bei den ersten Anzeichen von Heißhunger langsam gekaut werden. Die Wirkung tritt rasch ein: bereits nach einminütigem Kauen verliert der Kaugummi seine Textur und kann entfernt werden. In dieser Zeit entwickelt der natürliche Minzgeschmack ein eher bitteres Aroma. Die Geschmacksentwicklung zeige, dass die Inhaltsstoffe ihre Wirkung entfalten, sagt Geschäftsführer Johannes Uhl.

Die Glykoside der Gurmar-Pflanze blockieren die Geschmacksrezeptoren für die Wahrnehmung von Süßem: Der Geschmack des Zuckers soll nach dem Kauen eher lasch und sandig wahrgenommen werden, sodass der Appetit auf Süßes vergeht. Die Wirkung hält etwa zweieinhalb bis drei Stunden an, drei bis vier Kaugummis pro Tag sollen deshalb ausreichend sein. Die Maximaldosis liegt bei sechs Kaugummis pro Tag.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Telematikinfrastruktur

eRezept: Gematik lässt ersten Konnektor zu»

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
Politik

Pflegereform

Spahn: Pflege-Vollkasko passt nicht»

Chronische Verstopfung

Macrogol: Medizinprodukt oder Arzneimittel?»

Podcast mit Leyck Dieken

Update eRezept: Alles, was Sie wissen müssen»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Reaktivierung von Herpes-Viren

Prevymis: Prophylaxe für Organempfänger»

Arzneimittelagentur

Schlüsselübergabe: Ein Hochhaus für die EMA»

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»
Panorama

Chemikalienunfall

Drei Verletzte nach Explosion in Apotheke»

Karnevalsgesellschaft

Orden für Apotheke: „Eine der letzten Institution im Stadtteil“»

Bayerische Staatsmedaille

Apotheker für Engagement für Demenzkranke geehrt»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

MC-Prüfung bei der Revision»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»
PTA Live

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»