Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co. APOTHEKE ADHOC, 08.07.2019 15:12 Uhr

Eine Infektion mit Clostridium botulinum ist zwar selten, aber gefährlich: Sie entsteht meist durch den Verzehr von Konserven, daher wird sie häufig auch Fleisch- oder Wurstvergiftung genannt. Ebenso können selbst eingelegtes Gemüse und Obst mögliche Auslöser für eine Lebensmittelvergiftung durch Clostridien sein. Die Symptome sind besonders gefährlich, da das Nervensystem befallen wird: Es kann unter anderem zu Lähmungserscheinungen, Muskelschwäche, sowie Seh- und Schluckstörungen kommen. Lebensmittelvergiftungen müssen jedoch nicht zwingend durch Bakterien ausgelöst werden. Auch giftige Pilze, Pflanzen, Metalle oder tierische Gifte können die Beschwerden verursachen.

Bei leichten Symptomen reicht es in der Regel aus, viel zu trinken und auf Schonkost umzusteigen. Die Zufuhr von Elektrolyten kann bei massivem Erbrechen mit Durchfall ebenfalls sinnvoll sein. Ein extremer Flüssigkeitsverlust kann das Blut eindicken und das Risiko für einen Kreislaufzusammenbruch steigern. Besonders gefährdet sind Kinder sowie alte und kranke Menschen. Ansonsten werden die Beschwerden symptomatisch behandelt. Bei schwereren Verläufen sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Manchmal erfolgt die Behandlung dann stationär in einem Krankenhaus.

Um Lebensmittelvergiftungen vorzubeugen, sollten frische Produkte verarbeitet und verzehrt werden. Außerdem sollte auf die Hygiene in der Küche geachtet werden. Auf rohe Lebensmittel und Trinkwasser aus der Leitung muss im Zweifelsfall lieber verzichtet werden. Vor allem in warmen Regionen herrschen Temperaturen, bei denen sich Bakterien besonders gut vermehren. Zudem gelten in den betroffenen Ländern oftmals andere Hygienestandards als hierzulande.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Höhe der Löwen

Deal: Gründer revolutionieren Interdentalreinigung»

Stada-Gesundheitsreport

Jeder Vierte fragt nach „Billig-Arzneimitteln”»

Arzneimittelentsorgung

Neue Kampagne: Ins Klo ist kacke»
Politik

Grippeschutz

Via-Apotheken wollen impfen»

BPI gegen vdek

Lieferengpässe: „So werden Zahlen künstlich reduziert“»

Apothekenstärkungsgesetz

Dienstleistungen verbleiben im VOASG»
Internationales

CVS

Auch Rx-Präparate: Apothekenketten liefern mit Drohnen»

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»
Pharmazie

Atopische Dermatitis

„Emollienzien plus“: Bewusstsein für Basistherapie schärfen»

AMK-Meldung

Weitere Ringbrüche bei GinoRing, Qualitätsmängel bei Avonex»

LABOR-Download

Übersicht der Ranitidin-Rückrufe»
Panorama

FU Berlin

Erster Student der Freien Universität gestorben»

Kritik von CDU, SPD und AfD

Grünen-Politikerin für Eigenbedarf bei harten Drogen»

Aktienkurs legt zu

Biogen will Alzheimer-Mittel zulassen»
Apothekenpraxis

Negativtrend ungebrochen

Westfalen-Lippe: Wieder weniger Apotheken»

Rabattaktion zum Jubiläum

Apotheker bietet Preise wie vor 20 Jahren»

Einnahmehinweise

Apothekerinnen entwickeln Antibiotika-Aufkleber»
PTA Live

Alte Apotheke Bottrop

Zyto-Skandal: Anklage gegen zwei PTA»

Apothekenkonzerte

Kollegen mit Konzert „geflasht“»

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »