Darmkuren

Intestinale Entspannung Benedikt Richter, 26.04.2019 14:49 Uhr

Berlin - Alles, was wir essen und trinken, passiert unseren Darm. Um uns optimal vor Erkrankungen zu schützen und das Maximum an Nährstoffen aufzunehmen, muss er gut funktionieren. Oft nachgefragt: Kuren zur Gesunderhaltung des Darms.

Unsere Organe verfügen über ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem: Schleimhäute. Wir finden sie beispielsweise in der Nase, dem Mund, den Atemwegen und im Genitalbereich. Auch unser Darm ist mit einer Schutzbarriere ausgekleidet. Schleimhäute schützen durch komplexe chemische und immunologische Mechanismen die Organe und damit den Körper vor schädlichen Einflüssen und Erregern.

Die Darmschleimhaut muss dabei gleich zwei Aufgaben erfüllen: Sie muss durchlässig sein für Nährstoffe und zeitgleich undurchlässig für Schadstoffe. Durch Umwelteinflüsse, Reizdarmsyndrom, entzündliche Darmerkrankungen, Chemotherapie oder eine Antibiotika-Gabe kann sie entzündet und dadurch in ihrer Funktionsweise stark beeinträchtigt sein. Patienten fragen dann in der Apotheke nach Darmkuren.

Eine Kur erfordert immer mehrere Schritte und auch Zeit. Das sollte dem Patienten schon zu Beginn gesagt werden. Grundlage jeder Darmkur ist die umfassende Reinigung des Darms. Bewährt haben sich dabei Flohsamenschalen. Durch ihre pflanzlichen Quellstoffe unterstützen sie die normale Darmfunktion, regen die Peristaltik an, kleiden die Darmschleimhaut aus und befeuchten sie. Eine zeitverzögerte Einnahme von anderen Medikamenten ist nötig – wegen eventueller Resorptionsverminderung. Um ein Verkleben im Darm zu verhindern, muss zur Einnahme und auch tagsüber immer ausreichend getrunken werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»

Verbrauchermagazine

Marktcheck checkt Iberogast»
Politik

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»

Gabelmann: „Eiertanz ist schiefgegangen“

Lobbyismus beim VOASG: BMG gibt nur widerwillig Auskunft»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Ausschuss-Tagung

WHO-Experten prüfen Fortschritte im Kampf gegen Ebola»

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»
Apothekenpraxis

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»

Lieferengpässe

BPI: Natürlich sind die Kassen schuld»

vdek-Analyse

Kassen: Welcher Lieferengpass?»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »