Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft APOTHEKE ADHOC, 13.12.2019 13:54 Uhr

Berlin - Pilates kräftigt insbesondere die Tiefenmuskulatur. Durch gezielte Übungen kombiniert mit einer bewussten Atmung können Schwangere ihren Lendenwirbelsäulenbereich stärken und die Hüften entlasten. Wer rechtzeitig mit dem Training beginnt, kann die schöne Zeit der Schwangerschaft noch positiver erleben. Denn Pilates ist für Frauen eine wunderbare Möglichkeit, Zeit für sich selbst zu schaffen und noch bewusster mit sich und dem eigenen Körper umzugehen.

In der Schwangerschaft verändert sich der Körper an vielen Stellen. Gerade im letzten Trimenon kommt es durch die Bildung des Bauches bei vielen Schwangeren zur Ausbildung eines Hohlkreuzes. Durch diese Stauchung der unteren Bandscheiben kann es im Lendenwirbelbereich zu Schmerzen kommen. Darüber hinaus lockert das Hormon Progesteron zum Ende der Schwangerschaft Bänder und Gelenke. Bei Lagewechseln oder unbedachten Drehbewegungen können einschießende Schmerzen entstehen. Je nach Lage des Ungeborenen können zusätzliche Schmerzen im Bereich des Steißbeins entstehen.

Eine Möglichkeit, den Veränderungen entgegenzutreten, ist Sport – in den neun Monaten können Frauen sich ganz auf ihren Körper konzentrieren und das machen, was ihnen gut tut. Schwangere können je nach individuellem Empfinden moderat in Bewegung bleiben: Lockeres Joggen ist kein Problem und auch die Muskeln können trainiert werden. Die Intensität des Trainings sollte begrenzt werden: Eine Herzfrequenz von 140 Schlägen pro Minute sollte nicht überschritten werden. Der Trainingsfokus sollte nicht auf der Bauchmuskulatur liegen. Während der Schwangerschaft stehen eher Dehnübungen für die Bauchmuskulatur auf dem Programm als ein Core-Workout.

Pilates stellt eine sanfte Möglichkeit zur Schmerzprävention dar. Manche Frauen weisen schon vor der Schwangerschaft ein Hohlkreuz auf. Meistens bereitet es noch keine Beschwerden und bleibt oft unbemerkt – damit es Frauen auch während der Schwangerschaft weiterhin gut geht, kann ein speziell entwickeltes Übungsprogramm in die Tagesroutine einfließen: Wer bereits ab Kinderwunsch mit dem Training beginnt, erfährt recht schnell ein neues Körpergefühl. Pilates-Übungen sind nicht schweißtreibend. Korrekt ausgeführt, können sie jedoch sehr intensiv sein. Das Zusammenspiel von Atmung, Übung und Körpergefühl ist entscheidend für dauerhaft positive Effekte. Bei regelmäßiger Praktizierung wird die Kommunikation der Rücken- und Bauchmuskulatur gestärkt, das Gangbild kann sich positiv ändern und das generelle Körperbewusstsein kann gesteigert werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Kein „sehr gut“, kein „mangelhaft“

Warentest bewertet Apotheken-Make-Up»

Pharmakonzerne

Novartis: Prognose ohne Gilenya-Generika»

Generikakonzerne

Neuer CFO für Stada»
Politik

Randnotiz

Posting gegen RxVV: ABDA holt sich Shitstorm ab»

Krebsmittelskandal

Lunapharm fordert erneut Schadenersatz von Land»

„Um es etwas vorsichtiger zu formulieren“

Kippels: ABDA war bei RxVV zu inkonsequent »
Internationales

Daraprim

Arzneimittel-Wucher: Anklage gegen Shkreli»

40 Prozent Beitragserhöhung

Apotheker sollen Kammer vor Pleite retten»

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»
Pharmazie

Leere Regale und kein Nachschub

Coronavirus: Mundschutz und Desinfektionsmittel knapp»

Tumorunabhängige Krebsbehandlung

IQWiG: Kein Zusatznutzen für Vitrakvi»

Sekundär progrediente Multiple Sklerose

EU-Zulassung für Mayzent»
Panorama

Spendenaktion für Gehbehinderte

Apotheke sammelt Legosteine – für eine Rampe»

Zahl der Fälle steigt sprunghaft

Vier Patienten mit Coronavirus in Deutschland»
Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum 18.000 Patienten-Datensätze gestohlen»
Apothekenpraxis

Atemmaske ist nicht gleich Atemmaske

Coronavirus: Macht ein Mundschutz Sinn?»

Wartungsarbeiten

Securpharm-Ausfälle möglich»

Lungenkrankheit

Angst vor Coronavirus: Ansturm auf Atemmasken»
PTA Live

Tödliche Lungenkrankheit

Faktencheck: Coronavirus „2019-nCoV“»

Erster Ringversuch 2020

Betametason-17-valerat in Unguentum leniens»

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipp

United Airways – von der Stirnhöhle bis zum Zwerchfell»

Produktiver Husten

Auswurf: Wenn‘s gelb und grün wird»

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»