Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter Cynthia Möthrath, 28.02.2020 09:46 Uhr

Auch Halsschmerzen müssen nicht zwingend mit wirkstoffhaltigen Lutschtabletten bekämpft werden. Häufig kann schon das Trinken von Arzneitees mit reizlindernden Bestandteilen helfen: Eibisch, Malve, Isländisch Moos oder Spitzwegerich legen beispielsweise einen Schutzfilm über die Schleimhäute. Auch Gurgellösungen aus den entsprechenden Teezubereitungen können die Beschwerden bessern. Ein weiteres Hausmittel sind warme Halswickel: Hierfür wird ein Tuch mit warmem Wasser oder Tee befeuchtet und um den Hals gelegt. Zusätzlich wird der Hals dann mit einem weiteren Tuch oder Schal umwickelt, damit die wärmende Wirkung länger anhält.

Gegen Magen-Darm-Beschwerden wie Krämpfe oder Bauchschmerzen können ebenfalls verschiedene Tees helfen: Kamille besitzt entkrampfende und beruhigende Eigenschaften. Anis, Fenchel und Kümmel wirken carminativ und spasmolytisch – sie helfen vor allem gegen zu viel Luft im Bauch und dadurch bedingte krampfartige Schmerzen. Übelkeit ist eine häufige Begleiterscheinung in den ersten Wochen der Schwangerschaft. Hier kann Ingwer helfen. Aber auch B-Vitamine, welche beispielsweise in dem Nahrungsergänzungsmittel Nausema in ausreichender Menge vorkommen, können das Wohlbefinden steigern. Viele Schwangere haben zudem Probleme mit der Verdauung. Gegen leichte Verstopfungen hilft oft schon ein Glas Pflaumensaft oder etwas getrocknetes Obst. Ist das Gegenteil der Fall und es kommt zu Durchfall, kann schwarzer Tee aufgrund der enthaltenen Gerbstoffe helfen, auch Bananen oder geriebene Äpfel zählen zu den gängigen Hausmitteln.

Ein altbewährtes Hausmittel gegen Bauchschmerzen ist Wärme: Äußerlich kann dazu beispielsweise ein Kirschkernkissen oder eine Wärmflasche verwendet werden. Diese sollte jedoch nie mit kochendem Wasser befüllt oder direkt auf die Haut gelegt werden, da es sonst zu Verbrennungen kommen kann. Kirschkernkissen werden im Backofen oder in der Mikrowelle erwärmt, kühlen jedoch schneller aus. Beide Varianten können zudem auch bei Verspannungen oder Muskel- und Gliederschmerzen eingesetzt werden und stellen somit eine Alternative zu Schmerzsalben oder Schmerzmitteln dar.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Drogenersatztherapie

BtM-Sichtvergabe: Aufsicht durch Apothekenboten»

Apotheker schreibt an Landesregierung

Lieferengpässe: Von der DDR lernen, heißt verwalten lernen»

Corona-Eil-Verordnung

Kurzes Leben: Spahn streicht Wiederholungsrezepte»
Markt

Nach Ärztebefragung

Doctolib macht Telemedizin kostenlos»

Scoutbee

Engpass-Plattform für Gesundheitsleister kostenlos»

meinRezept.online

ePapierrezept: Start-up verspricht weniger Ärger mit den Ärzten»
Politik

Schutzausrüstung

Lehre aus Corona: Merkel will Produktion in Deutschland»

Krisenkabinett

Zwei Wochen Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland»

Corona-Krise

Franke: Exit-Strategie nach Ostern»
Internationales

Maßnahmen gegen Corona

Österreich: Erste Geschäfte dürfen ab 14. April öffnen»

Wegen Mangel an Beatmungsgeräten

Tauchermasken für die Intensivstation»

Medizinische Schutzausrüstung

Trump: Export-Verbot von knappen Atemschutzmasken»
Pharmazie

Beschwerden durch Sars-CoV-2

Covid-19: Neurologische Symptome und Komplikationen»

AMK-Meldung

Chargenüberprüfung bei Riboirino»

Engpässe bei Chloroquin/Hydroxychloroquin

Wegen Corona: EMA sorgt sich um Rheumatiker»
Panorama

Maskenstreit

Innenverwaltung bleibt bei ihrer Darstellung zu Schutzmasken»

Konflikt zwischen Berliner Senat und US-Botschaft

USA weisen Vorwurf der Konfiszierung von Schutzmasken zurück»

Leere Innenstadt wegen Corona

Enten erobern die Apotheke»
Apothekenpraxis

Cannabis-Versorgung

Neue Preisregelungen für Cannabis-Rezepte»

Großhandel

Noweda weitet Wochenend-Notdienst aus»

Covid-19-Schnelltest in Apotheken

„Heute haben wir 40 Tests in zwei Stunden gemacht“»
PTA Live

Blindow-Schulen gehen online

PTA-Schüler: Online-Unterricht statt Osterferien»

Der Mann mit der Tüte

PTA findet 10.000 Euro zwischen Altmedikamenten»

Tarifvertrag

Mehr Geld für Apothekenhelden: PTA startet Petition»
Erkältungs-Tipps

Schleimhautpflege gegen Infektionen

Gurgeln: Hausmittel mit Potenzial»

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»