Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht? APOTHEKE ADHOC, 30.10.2019 12:15 Uhr

Berlin - Wenn man in den letzten Zügen der Schwangerschaft ist und der Termin zur Geburt bereits zum Greifen nah ist, will man natürlich an alles gedacht haben. Neben der Ausstattung für das Baby sollten auch Behördengänge und andere organisatorische Dinge nicht vergessen werden. Folgendes sollte bedacht werden, bis das kleine Wunder da ist.

Zu den ersten Vorkehrungen, spätestens sieben Wochen vor dem gewünschten Starttermin der Elternzeit, sollte diese mit dem Arbeitgeber kommuniziert und geklärt sein. Das sollte am besten in Form eines schriftlichen Antrags mit Angabe zur Dauer der Elternzeit erfolgen. Hier gilt aber: Je früher desto besser ­– zum einen für den Arbeitgeber, da dieser besser planen kann. Aber auch für die werdenden Eltern bedeutet das einen Punkt weniger auf der To Do- Liste.

Etwa sieben Wochen vor dem errechneten Geburtstermin sollte sich um die Beantragung von Mutterschaftsgeld bei der Krankenkasse gekümmert werden. Dazu ist in der Regel eine ärztliche Bescheinigung über die Schwangerschaft oder, je nach Zeitpunkt, die Geburtsurkunde des Kindes ausreichend.

Stichwort Geburtsurkunde: Diese wird im Standesamt des Geburtsortes erstellt. Die Anmeldung dafür geschieht in der Regel bereits im Krankenhaus in einem Zeitraum von circa einer Woche. Die dafür benötigten Unterlagen sind Personalausweis oder Pass der Mutter und die Geburtsbescheinigung von der Klinik. Die Anforderungen unterscheiden sich insoweit, ob das Elternpaar verheiratet ist oder nicht: Bei Vermählten werden die Geburtsurkunden sowie die Heiratsurkunde gebraucht. Bei einem unverheirateten Paar sind die Geburtsurkunde der Mutter sowie die Vaterschaftserkennung von Nöten. Die Anerkennung der Vaterschaft wird beim Standes- oder Jugendamt beantragt. Möglich ist das vor und nach der Geburt. Notwendig ist hier die Zustimmung der Mutter in schriftlicher Form.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Lieferengpässe

Venlafaxin: Kleine Panne, großer Ausfall»

Freie Apothekerschaft verzichtet

Importklausel-Affäre: Keine Klage gegen Altmaier»

700 Millionen Euro Jahresumsatz

Shop-Apotheke: 7000 Rezepte an einem Tag»
Politik

Bundesverwaltungsgericht

Defekturen: BfArM schützt Apotheke nicht»

Petitionsausschuss

Spahn trifft Bühler»

Versandapotheken

Shop-Apotheke verliert gegen Apothekerkammer»
Internationales

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»
Pharmazie

Chronische lymphatische Leukämie

Imbruvica: Bald als Kombitherapie mit Rituximab?»

Intravitreale Injektionen bei Makuladegeneration

Ranibizumab vs. Aflibercept: Eylea leicht vorne»

Läusebehandlung

Nyda sprüht erstattungsfähig»
Panorama

Passau

Einbrecher: Erst Apotheke, dann Arztpraxis»

Rheinland-Pfalz

Apotheker und Handwerk klagen über Bonpflicht»

Einbruch in Silvesternacht

Apothekentresor: Einbrecher klaut Werkzeug – und kehrt zurück»
Apothekenpraxis

Der Sinn der „Null-Euro-Belege“

Bonpflicht: Protestaktion im Apothekenschaufenster»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»