Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant APOTHEKE ADHOC, 24.07.2019 14:24 Uhr

Woche 17:
Von jetzt an sind alle Organe komplett ausgebildet. Sie müssen lediglich wachsen. Der Kreislauf ist einsatzbereit und im Darm bildet sich der erste Stuhl. Das Baby nimmt von nun an schnell an Gewicht zu: Eine Fettschicht wird aufgebaut, die Körperwärme speichert und als Energiequelle dient. Das Geschlecht des Kindes entwickelt sich weiter und wird auf dem Ultraschall noch deutlicher sichtbar: Scheide und Gebärmutter, sowie Penis und Prostata entstehen.

Woche 18:
Die Lunge ist nun so weit entwickelt, dass das Kind Fruchtwasser ein- und ausatmet. Dieses wird ebenfalls geschluckt und im Verdauungstrakt mit abgestorbenen Zellen vermischt. Dadurch entsteht das als „Kindspech“ bezeichnete Mekonium, welches nach der Geburt mit der ersten Ausscheidung aus dem Körper des Babys gelangt.

Woche 19 & 20:
Die Käseschmiere entwickelt sich und bedeckt den Körper des Kindes, die zuvor gebildete Lanugobehaarung ist ebenso Bestandteil, wie abgestorbene Zellen und Talgdrüsensekret. Die Käseschmiere schützt den Körper vor dem umliegenden Fruchtwasser und Bakterien. Meist löst sie sich vor der Geburt zum größten Teil wieder auf, der verbleibende Rest dient als Gleitmittel und erleichtert den Geburtsvorgang. Die Halbzeit ist nun erreicht: Jetzt bilden sich auf dem Kopf des Babys die ersten Haare. Das Innenohr entwickelt sich und die Proportionen des Gesichts normalisieren sich langsam. Das Gehirn entwickelt sich immer weiter und kann nun bereits auf Umgebungsgeräusche reagieren.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Konsumgüterkonzerne

Ex-Bayer-Chef verlässt Unilever überraschend»

Abmahnwelle

Bodybuilder zerrt Versandapotheken vor Gericht»

Generikakonzerne

Pfizer/Mylan recycelt Viatris»
Politik

Gesundheitsausschuss

Weg frei für Grippe-Impfungen durch Apotheker»

Feste Preise sichern Vielfalt

Buchpreisbindung: Gut für Leser, gut für Autoren, gut für Läden»

Ausbildungsdauer

PTA-Reform: 2028 wieder auf dem Prüftstand»
Internationales

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»
Pharmazie

Asthma

Fasenra: Jetzt auch im Autoinjektor»

Schmerzentstehung

Forscher entdecken neues Schmerzorgan»

Wadenkrämpfe

Chininsulfat: Eingeschränkt durch Leitlinie?»
Panorama

Hal Allergy

Mysteriös: Faxe verschwinden im Nirwana»

Rettung in letzter Minute

Einzige Apotheke in Ostenfeld bleibt»

DHL-Erpresser

Apotheken-Bombe: Ermittlungen sollen eingestellt werden»
Apothekenpraxis

Wangerooge

Apothekerin kauft Geld bei der Eisdiele»

E-Rezept

DAV-Pilotprojekt: Noventi fühlt sich ausgebootet»

„Medizinischer Notstand“

Niemegk: Bevölkerung demonstriert für Apotheke»
PTA Live

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»