Welche Rolle spielt die Impfung

Delta-Variante: Eine Gefahr für Schwangere?

, Uhr

Eine positive Nachricht gibt es dennoch: Die Rate der Totgeburten veränderte sich während der kursierenden Alpha- und Delta-Varianten nicht. Die meisten hospitalisierten Frauen brachten ihre Babys lebend zur Welt. Dennoch wurde eins von fünf Babys zur neonatalen Versorgung eingewiesen: Während der Alpha-Variante und auch bei Delta war das Risiko besonders hoch.

Studie untermauert gute Verträglichkeit bei Schwangeren

In anderen Ländern wird die Covid-Impfung bereits für Schwangere empfohlen. Die US-Gesundheitsbehörde CDC beispielsweise empfiehlt allen schwangeren und stillenden Frauen, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Das gelte auch für Frauen, die demnächst schwanger werden wollen, teilte die Behörde kürzlich mit. Es zeigt sich zudem, dass Schwangere die Impfung gut vertragen.

Eine großangelegte, prospektive Kohortenstudie der University of Washington in Seattle mit mehr als 17.000 Frauen, die kürzlich im Fachjournal „JAMA Network Open“ veröffentlicht wurde, belegt die gute Verträglichkeit. Bis Mitte März hatten sich mehr als 17.500 Frauen, die mindestens die Erstdosis erhalten hatten, in die Studie eingeschrieben. Fast 8.000 waren zum Zeitpunkt der ersten Impfung schwanger, etwa 7.000 befanden sich in der Stillzeit und 2.900 gaben an, mitten in der Familienplanung zu stecken. Der Großteil der Frauen erhielt die mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer oder Moderna. Mehr als 80 Prozent erhielten auch die Zweitdosis.

Vertragen wurde die Impfung insgesamt gut: 97 Prozent klagten über Schmerzen an der Injektionsstelle, rund ein Drittel klagte zudem über Müdigkeit nach der Erstimpfung. Die zweite Dosis sorgte im Allgemeinen für deutlich mehr Reaktionen. Die Wahrscheinlichkeit bestimmter Reaktionen war bei Schwangeren – im Vergleich zu Frauen, die weder schwanger waren noch stillten – statistisch signifikant verringert. Die Wahrscheinlichkeit von Fieber war beispielsweise fast 60 Prozent geringer.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
KBV warnt vor „Akzeptanzverlust bei Ärzten“
E-Rezept: Lauterbach soll Gematik bändigen»
Auch in deiner Nähe – jetzt anmelden!
APOTHEKENTOUR 2022 – Der Film vom Start»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
So entstand der E-Rezept-Fahrplan»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»