Einfluss auf Kinderwunsch & Schwangerschaft

Homocystein: Das sollte man über die Aminosäure wissen

, Uhr
Berlin -

Damit der Kinderwunsch in Erfüllung geht, müssen einige gesundheitliche Voraussetzungen erfüllt sein. Eine wichtige Rolle spielt auch die Aminosäure Homocystein: Zu hohe Homocystein-Blutspiegel können sich negativ auf Fruchtbarkeit und Schwangerschaft auswirken – es gilt daher rechtzeitig mit der Einnahme von B-Vitaminen vorzubeugen. Einen Überblick als Download gibt es hier.

Die Aminosäure Homocystein kommt in jedem menschlichen Organismus vor – sie ist daher zunächst einmal nicht „schlecht“. Es handelt sich dabei um einen Eiweißbaustein, welcher als Zwischenprodukt bei Stoffwechselvorgängen gebildet wird. Homocystein entsteht während des sogenannten „Methylierungszyklus“ beim Abbau von Methionin. Diese Reaktionen sind lebenswichtig für verschiedenste Prozesse im Körper. Sie laufen tausendfach pro Sekunde in jeder Körperzelle ab und sorgen so für eine normale Zellfunktion.

Um Homocystein abzubauen, verfügt der Körper über zwei Mechanismen:

  • Rückbau zu Methionin durch eine Folsäure- und Vitamin B12-abhänige Reaktion
  • Umbau zu L-Cystein unter Beteiligung von Vitamin B6

Was bewirken zu hohe Homocystein-Blutspiegel?

In höheren Konzentrationen wird der Aminosäure eine gesundheitsschädliche Wirkung zugeschrieben. Erhöhte Homocystein-Spiegel im Blut können negative Auswirkungen auf verschiedenste Bereiche des Körpers haben – unter anderem auf Gedächtnis, Gefäße und Knochensubstanz. Daraus resultiert ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Osteoporose, Depressionen, Alzheimer oder Glaukom.

Aber auch auf die Fruchtbarkeit und mögliche Schwangerschaften kann die Aminosäure Einfluss nehmen: Bei zu hohen Werten kommt es häufiger zu Fehl- und Frühgeburten, Schwangerschaftsthrombosen oder einer Präeklampsie. Oftmals ist an den erhöhten Werten eine sogenannte „MTHFR-Mutation“ verantwortlich, welche zu einem verminderten Abbau von Homocystein führen kann. Aber auch falsche Ernährung, Rauchen oder zu niedrige Vitamin-B-Spiegel können die Homocystein-Konzentration im Blut beeinflussen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis »
Apotheken wollen ab Herbst einsteigen
Grippeimpfungen: Woher kommt der Impfstoff? »
Mehr aus Ressort
Übung, Senken, Pressen
Alles rund um Wehen »
Geschenke, Stollen, Schwangerschaft
Entspannt durch die schönste Zeit des Jahres »
Sind sie nicht süß?
Zehn Fakten zum Babyglück »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»