Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch Eva Bahn, 12.06.2019 15:02 Uhr

Tipp 3: Nahrungsergänzungsmittel
Für die Kinderwunsch-Zeit wird Frauen die tägliche Ergänzung der Nahrung mit den Vitaminen B9, B12, Vitamin D3 und dem Mineralstoff Jod empfohlen. Mit Präparaten wie Folio forte Phase 1 ist mit einer einmal täglichen Einnahme die Versorgung derer gedeckt. Auch Männer können durch Nahrungsergänzung zum Erfolg beitragen: Mit ausreichend Zink für die Fruchtbarkeit und Selen für die Spermienbildung, kann man(n) seine Fertilität positiv beeinflussen. Zu dem enthält beispielsweise Folio Men auch sekundäre Pflanzenstoffe und zahlreiche Vitamine, um die Körperfunktionen bestmöglich zu unterstützen.

Tipp 4: Krankheiten vollständig auskurieren
Regelmäßige Besuche beim Frauenarzt sollten ebenso wie die beim Zahnarzt fest eingeplant sein. Werden Erkrankungen wie Eileiter- oder Eierstockentzündungen nicht erkannt oder nicht austherapiert, können sie zu Unfruchtbarkeit führen. Auch Chlamydien-Infektionen können bei beiden Geschlechtern schuld daran sein, dass kein Kind empfangen werden kann. Hier müssen die Partner mit Antibiotika behandelt werden, und die Chance auf ein Kind steigt wieder an. Der Arzt erkennt auch eventuelle Fehlbildungen der Organe, eine vorliegende Endometriose oder Hormonstörungen, die der Grund für Empfängnisprobleme sein könnten. Auch der Mann sollte beim Urologen untersuchen lassen, ob bei ihm irgendwelche körperlichen Ursachen dem Kinderwunsch im Weg stehen.

Tipp 5: Entschleunigen
Sich als Paar zu entspannen, kann dabei helfen, dass die Psyche sich entkrampft. Der Gedanke daran, dass man vielleicht niemals Eltern werden kann, sollte nicht dauerhaft im Vordergrund stehen. Oft hilft auch ein Kurzurlaub, um auf andere Gedanken zu kommen und dem Alltagsstress zu entfliehen. Ist das nicht möglich, sollten die Paare sich Zuhause etwas Gutes tun – abends zusammen entspannen, Tee trinken, essen gehen oder zusammen in Ruhe kochen. Alles was gut tut, ist erlaubt, nur längere Saunagänge sollten für den Mann erst einmal hintenangestellt werden. Dabei könnten die Keimdrüsen so stark erhitzt werden, dass die Samenproduktion nachlässt. Auch eine Sitzheizung im Auto, eine Heizdecke oder der Laptop auf dem Schoß sollten erst einmal tabu sein. Am besten sind gemeinsame Spaziergänge, denn sie tun der Paarbindung gut. Zudem unterstützt das Vitamin D, welches durch das Sonnenlicht gebildet wird, die Fruchtbarkeit beider Geschlechter. Also nichts wie raus an die frische Luft!

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Neue Corona-Strategie für kalte Jahreszeit

Spahn: Mit Fieberzentren gegen Corona-Winter»

Corona-Impfstoff

Sanofi und GSK: Bis zu 300 Millionen Dosen für EU»

Corona-Krise

Trump: Impfstoff für alle bis April»
Markt

AvP-Insolvenz

Ermittlungen gegen zwei Verantwortliche»

Unternehmen können Liefertermin nicht halten

BfArM-Cannabis: Dieses Jahr keine Ernte»

Mit Honig und Zitrone

Dobendan bekommt Zuwachs»
Politik

Wegen Corona

München will wieder Kontaktbeschränkungen einführen»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Nacht- und Notdienstfonds

245 Euro: NNF zahlt Einmalpauschale aus»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

Risikofaktoren meiden

Demenz gezielt verhindern»

Potenziellen Behandlungsansatz entdeckt

Methylmalonsäure macht Krebs im Alter aggressiver»

Demenzerkrankungen

Alzheimer: Frühtest und Wirkstoffkandidat»
Panorama
Bande soll medizinische Geräte im Millionenwert gestohlen haben»

Nachtdienstgedanken

Wo bleiben die Erkälteten?»

Stukenbrock sagt Danke

Gratis-Safari für Apotheker und PTA»
Apothekenpraxis

adhoc24 vom 21.9.2020

AvP-Gläubigerausschuss / Cannabis-Ernte / Popo-Diebin verjagt»

Live-Talk zur AvP-Pleite

Apothekergeld wohl Teil der Insolvenzmasse»

AvP-Insolvenz

Kammer ruft nach Politik, Verband lässt sich beraten»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»

Schubladen bleiben leer

Dolormin kommt nur kleckerweise»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit der Hausapotheke gewappnet sein»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»

Einfluss von äußeren Faktoren

Sonne, Chlor & Co.: Stress für die Haut»