Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant

, Uhr

Berlin - Das zweite Trimester der Schwangerschaft reicht von der 14. bis zur 28. Schwangerschaftswoche (SSW): Die wesentlichen Grundsteine wurden bereits im ersten Trimester gelegt. Nun entwickeln sich die Strukturen weiter und das Baby nimmt an Gewicht zu. Außerdem bilden sich wichtige Faktoren für das Überleben außerhalb des Mutterleibs.

Woche 14:
Der Gaumenbereich des Kindes formt sich und es beginnt erstmals den Mund zu öffnen und zu schließen. Dadurch entwickelt es Schluck- und Saugreflexe und trainiert diese durch das Schlucken des Fruchtwassers. Dieses wird durch den Darm geschoben und bereits verwertet. Speiseröhre, Luftröhre, Kehlkopf und Stimmbänder sind in der 14. SSW bereits voll ausgebildet. Die Fingernägel wachsen und der Tastsinn des Babys entwickelt sich, sodass es auf Berührungen reagieren kann.

Woche 15:
Die Lanugobehaarung wächst: Dabei handelt es sich um einen feinen, dünnen Flaum, der in den letzten SSW wieder abgestoßen wird. Er trägt dazu bei, dass die Käseschmiere am Körper des Kindes haften bleibt. Das Baby bewegt nun zusehends die Arme und Beine und trainiert so seine Muskulatur. Kindsbewegungen werden allerdings immer noch nicht wahrgenommen, da das Kind noch genügend Platz im Mutterleib hat. In der 15. SSW ist häufig erstmals das Geschlecht eindeutig erkennbar.

Woche 16:
Die Muskulatur des Babys stärkt sich weiterhin: Kopf und Nacken können aus der gekrümmten Haltung angehoben werden und auch Arme und Beine werden immer beweglicher. Das Kind ist nun etwa so groß wie ein Apfel. Die Schilddrüse des Babys bildet nun vermehrt Hormone, die für die weitere Entwicklung wichtig sind.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Von Rotklee bis Hormonersatztherapie
Fresh-Up: Wechseljahre »
Händler können für HWG-Verstöße mithaften
CBD in der Freiwahl: Vorsicht bei der Beratung »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Neuer OTC-Deutschlandchef
Von Weleda zu Stada»
Healthcare statt Kindermode
Neue OTC-Chefin für Sanofi»
Kanzlerin trifft Pharmakonzern
Merkel zu Besuch bei MSD»
Festes Datum für Ende von Corona-Auflagen
Bundesregierung vorerst gegen „Freedom Day”»
Rückrufe wegen giftiger Azidoverbindungen
Losartan mit mutagener Verunreinigung»
Corona-Impfstoff wirkt bei 5- bis 12-Jährigen
Comirnaty: Niedrigdosierung für Kinder erfolgreich»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»