Österreich: Corona-Tarifvertrag für Apotheken

, Uhr

„Wir gehen davon aus, dass es in den meisten Apotheken bei der Einhaltung dieser Regeln ohnehin keine Probleme geben wird. Aber wir wollen sichergehen, dass alle Angestellten zu ihrem Recht kommen“, sagt Ursula Thalmann, Leiterin der Rechtsabteilung beim VAAÖ, auf Anfrage. Der Vertrag würde sich auf etwa 6100 angestellte Apotheker sowie rund 11.000 PKA und sonstige Apothekenangestellte erstrecken. „Deshalb haben wir bei der Selbstständigenvertretung der Apotheker angesucht, dass der Kollektivvertrag auch für die Apotheken gelten soll“, so Thalmann. „Bis jetzt haben wir aber noch keinen Verhandlungstermin bekommen.“

Die Gewerkschaft GPA wird da noch deutlicher: „Es ist unbegreiflich, dass es ausgerechnet im sensiblen Bereich der Apotheken nicht möglich sein soll, für die Beschäftigten kollektivvertraglich abgesicherte Schutzmaßnahmen zu garantieren“, erklärt Sandra Bereitender, die den Vertrag für die GPA mitverhandelt hat. „Die Beschäftigten in Apotheken leisten gerade in dieser schwierigen Krisensituation eine für die gesamte Gesellschaft enorm wichtige Arbeit. Es ist mehr als unverständlich, dass ausgerechnet in so einer Situation eine sozialpartnerschaftliche Vorgehensweise im Sinne aller verweigert wird“, erklärt dazu der Bundesgeschäftsführer der Gewerkschaft GPA, Karl Dürtscher.

Der Apothekerverband wiederum wollte den Streit auf Anfrage nicht weiter kommentieren – auch nicht erklären, in welchen Punkten genau noch Verhandlungsbedarf besteht. Es würden zeitnah Verhandlungen aufgenommen und der Verband rechne schon bald mit ersten Ergebnissen. Für den VAAÖ wird dabei wohl an einer Verhandlungslösung kein Weg vorbeiführen: „Der Schutz der Angestellten in den Apotheken sollte selbstverständlich sein, ist aber leider nicht in allen Apotheken gegeben“, sagt Direktor Norbert Valecka. „Daher ist eine kollektivvertragliche Vereinbarung im Sinne des bereits beschlossenen General-KV notwendig.“

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres