Noscapin: Behörde gibt Entwarnung

, Uhr

Bis vor einigen Jahren gab es in Österreich ein entsprechendes Fertigarzneimittel, dieses wurde allerdings vom Markt genommen. Seitdem fertigen die Apotheken entsprechende Zubereitungen auf Verordnung des Arztes als Rezeptur an. Einige Rezepturen können von spezilisierten Apotheken über den Großhandel bezogen werden.

In Deutschland spielt der Wirkstoff in der Rezeptur keine Rolle. Noscapin-haltige Säfte (Capval, Infectopharm) sind in Deutschland rezeptpflichtig.

Noscapin ist ein aus dem Schlafmohn gewonnenes Alkaloid mit Wirksamkeit als Antitussivum. Die hustenstillende Wirkung tritt bei einer Dosierung von 50 bis 100 mg ein. Der Arzneistoff wirkt nicht schmerzstillend. Der Wirkstoff verursacht, im Gegensatz zu anderen Schlafmohnderivaten, keine Atemdepression oder Obstipation. Noscapin wirkt schwach atemanregend und bronchodilatatorisch. Noscapin weist im Allgemeinen keine Nebenwirkungen auf. Durch die Mitosehemmung wird Noscapin als potenzieller Wirkstoff gegen Krebs untersucht.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»