USA

Mundipharma: Gründerfamilie muss vor Gericht Tobias Lau, 22.01.2019 13:19 Uhr

Für diese Praktiken sei die Sackler-Familie – acht Sackler-Erben sitzen neben neun weiteren hochrangigen Purdue-Managern auf der Anklagebank – direkt verantwortlich gewesen. Nicht nur gehört ihnen der Konzern, sondern „gemeinsam haben sie stets die Mehrheit im Aufsichtsrat gehabt und damit die volle Kontrolle über Purdue. Sie haben in hunderten Anweisungen an leitende und einfache Angestellte betrügerische Verkaufs- und Marketingstrategien angeordnet“, heißt es in der Klageschrift über die Sacklers.

Insbesondere Richard Sackler – 1999 bis 2014 Geschäftsführer – steht im Fadenkreuz der Staatsanwaltschaft. Er habe „Purdue-Mitarbeitern befohlen, Ärzten nicht die Wahrheit zu sagen, weil das schlecht für den Oxycontin-Absatz wäre.“ Auch daran, dass all dies aus reiner Gewinnsucht geschehen sein soll, lässt die Anklage keinen Zweifel. „Von dem Geld, das Purdue mit Opioiden eingenommen hat, haben sie sich selbst und der Familie Milliarden von Dollar ausgezahlt.“

Das Forbes Magazine listet die Sacklers auf Platz 19 der reichsten Familien der USA. Mit einem Vermögen von 13 Milliarden Dollar liegen sie noch vor der legendären Rockefeller-Familie. Den Grundstein für diesen epochalen Reichtum haben die drei Brüder Arthur, Mortimer und Raymond seit den Fünfzigern mit der Purdue-Übernahme gelegt. Zum milliardenschweren Konzern, der er heute ist, wurde Purdue erst ab Mitte der Neunziger – durch Oxycontin. Raymond, der letzte der drei Brüder, starb 2017 im Alter von 97 Jahren. Er war der Vater des späteren Purdue-CEOs Richard Sackler und gründete zusammen mit seinem älteren Bruder Mortimer 1967 in Frankfurt Mundipharma als Schwesterfirma von Purdue.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»
Politik

Kammerversammlung Hamburg

Wie macht man eigentlich einen Umsturz?»

Gematik-Personalie

Transparency International kritisiert Spahns Lobbypolitik»

Kabinett

Lambrecht (SPD) soll Justizministerin werden»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»
Panorama

Novum

Telemedizin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie»

WHO

Neue Kategorien für Antibiotika»

Tageseinnahmen gestohlen

Apotheker auf dem Weg zur Bank überfallen»
Apothekenpraxis

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»

Einkaufstourismus Schweiz/Deutschland

Apotheker: Baustelle bremst Grenzeinkäufer»

Hof-Apotheke Jever

Apothekerin rettet ihre PJ-Apotheke»
PTA Live

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»