Einzelhandelskrise

Fred's: Nächste US-Apothekenkette macht dicht Tobias Lau, 09.09.2019 17:58 Uhr

Im Frühjahr erst hatte die Apothekenkette Shopko ihre Pforten geschlossen. Das 1962 von einem Apotheker gegründete Unternehmen hatte ebenfalls lange vergebens versucht, noch die Kurve zu kriegen. Nach einer ersten Schließungsrunde im Dezember 2018 folgte die Insolvenz in Eigenverwaltung und die Schließung von 250 Filialen – rund 70 Prozent der damals 360 Niederlassungen in knapp der Hälfte der US-Bundesstaaten. Die 146 Apotheken innerhalb der Märkte wurden hingegen versteigert und gingen an insgesamt 20 Unternehmen. Teilweise wurden auch nur die Patientenakten und damit verbundenen Verträge verkauft. Unter den Abnehmern waren sowohl die großen Apothekenketten als auch kleinere lokale Firmen. Den größten Fang hat Walgreens Boots Alliance (WBA) gemacht: 63 Niederlassungen gingen an das Imperium von Stefano Pessina.

Doch auch große Player wie Rite Aid, Walgreens und CVS haben mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Von den landesweit über 5000 Filialen, die Rite Aid 2008 noch hatte, ist heute nur noch knapp die Hälfte übrig, nicht zuletzt, weil Walgreens nach einer gescheiterten Übernahme 2186 Filialen und drei Vertriebszentren aufgekauft hatte. Im Frühjahr kündigte Rite Aid deshalb harte Einschnitte an: Um sich auf die neue Größe des Unternehmens einzustellen, werden hunderte Stellen in der Zentrale gestrichen und beinahe die gesamte Unternehmensführung ausgetauscht.

Das Sterben der Apothekenketten hängt allerdings nicht nur mit einer Konsolidierung auf dem Apothekenmarkt zusammen, sondern dem Marktforschungsunternehmen Coresight Research zufolge auch mit einer Krise des gesamten US-Einzelhandels. Allein von Januar bis Juni dieses Jahres haben in den USA demzufolge 7150 Filialen geschlossen, darunter auch rund 50 von CVS. Demgegenüber standen nur rund 3000 Neueröffnungen. Damit wird dieses Jahr aller Voraussicht nach der Allzeit-Rekord von 2017 mit 8139 Schließungen eingestellt. Verantwortlich dafür ist demnach nicht nur die zunehmende Konkurrenz durch den Online-Handel, sondern auch der Handelskrieg mit China, den US-Präsident Donald Trump angezettelt hat. „Der Markt realisiert noch gar nicht, wie groß die Probleme des Vor-Ort-Verkaufs sind. 25-prozentige Zölle auf chinesische Importe könnten die Gewinnmargen dieser Unternehmen an einen Punkt bringen, wo massive Schließungen unvermeidlich sind“, so der UBS-Analyst Jay Sole in einer Mitteilung an Investoren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Neues Produktionsgebäude

Klenk baut an»

Sanofi übergibt an Angelini

Die Boxagrippal-Lücke»

aposcope

Supplemente für Kinder: Abgabe steigt»
Politik

Landes-Weiterbildungsordnung

Ärzte streichen Homöopathie»

Bundesgesetzblatt

Mehr Geld für Notdienst und BtM»

1. Lesung im Bundestag

Masernschutz und ein bisschen VOASG»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

AMK-Meldung 

Schwarze Flecken, Verfärbte Tabletten und mehr»

Galenus-von-Pergamon-Preis

Bundesregierung zeichnet Shingrix und Reagila aus»

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Die Vorzüge des Herbstnotdienstes»

Arzt baut Krankenhaus in Ghana

„Die Apotheke wird unser Herzstück“»

Brasilien

Apothekenräuber küsst Kundin»
Apothekenpraxis

Cornichon oder Salatgurke

Pannenhilfe: Kondomberatung statt Pille danach»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ausbildungsberuf Chef-PTA»

Schmidt zu Lieferengpässen

„Es macht uns viel Arbeit. Und es macht keinen Spaß.“»
PTA Live

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »